Bures dankt Wiener Polizei für erfolgreiche Ermittlungen

Drei Personen nach Einbruch ins Palais Epstein festgenommen

Wien (PK) - Nationalratspräsidentin Doris Bures dankte heute der Wiener Polizei für die gute Zusammenarbeit und die erfolgreichen Ermittlungen rund um den Einbruch ins Palais Epstein. "Ich bin erleichtert, dass der Vorfall weitgehend aufgeklärt ist und keine Personen zu Schaden gekommen sind. Dank der professionellen Vorgangsweise konnte die Angelegenheit innerhalb weniger Tage gelöst werden", betonte die Nationalratspräsidentin.

Der Einbruch ins Palais Epstein in der Nacht vom 16. auf den 17. Mai dürfte nicht politisch motiviert gewesen sein. Das Landesamt für Verfassungsschutz hat die mutmaßlichen Einbrecher gestern ausgeforscht. Die drei Männer wurden inzwischen festgenommen und Einbruchswerkzeug sichergestellt. Weitere Erhebungen wurden dem Landeskriminalamt Wien übertragen.

Das Palais Epstein ist ein Nebengebäude des Parlaments, in dem Räumlichkeiten von Klubs und die Demokratiewerkstatt untergebracht sind. Die Täter sind durch ein Dachfenster eingestiegen, haben Büros aufgebrochen, durchwühlt und dadurch erheblichen Sachschaden verursacht. Noch vor dem Eintreffen der Polizei konnten die Täter durch ein Fenster im Erdgeschoss entkommen. (Schluss) hlf

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pressedienst@parlament.gv.at

http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/ParlamentWien
www.twitter.com/oeparl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0005