Karlspreis zu Aachen für den Präsidenten des Europäischen Parlaments

Martin Schulz wird am 14. Mai mit dem Karlspreis ausgezeichnet

Wien (OTS) - Der Präsident des Europäischen Parlaments erhält morgen, am Donnerstag den 14. Mai, den Karlspreis zu Aachen.
Zur Verleihung werden mehr als 800 internationale Gäste erwartet unter anderem der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck, der Französische Präsident Francois Hollande und der Jordanische König Abdullah II, die die Laudatio auf Schulz halten werden.
Auch der österreichische Kanzler Werner Faymann hat sein Kommen angekündigt.
Die Zeremonie wird auf der Website des Europaparlaments per Live-Stream übertragen.
Der Karlspreis wird jedes Jahr an eine Person verliehen, die sich besonders um die europäische Einigung verdient gemacht hat. Martin Schulz wird für seine Rolle als Verfechter von Demokratie und Parlamentarismus in Europa ausgezeichnet.

Rückfragen & Kontakt:

Informationsbüro des Europäischen Parlaments
Mag. Huberta Heinzel, Presse-Attaché
+43 1 516 17/201
huberta.heinzel@europarl.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IEP0001