BATEGU: Weltneuheit bei Gummi bringt mehr Sicherheit im Brandfall

Wien (OTS) - Ende März 2015 präsentierte das österreichische Technologieunternehmen BATEGU beim internationalen Symposium "FIRE SAFETY IN RAILWAY SYSTEMS 2015" in Wien die Vorteile des jüngst entwickelten und weltweit einzigartigen BATEGU-Gummis (BATEGU(R)9559): flammgeschützt, hoch-dynamisch beanspruchbar, umweltgerecht, geprüft und bestätigt. Kurz: Der neue Werkstoff hat dieselben dynamischen Eigenschaften wie Naturkautschuk, kann aber gleichzeitig höchsten Brandschutz gemäß der Bahn-Brandschutznorm EN 45545 garantieren.

BATEGU ist Vorreiter auf dem Gebiet von flammgeschütztem, hoch-dynamisch beans-pruchbarem Gummi und hat bereits 2011 einen Werkstoff und ein Verfahren zur Herstellung von EN 45545 konformen Schwingungselementen für Schienenfahrzeug-Drehgestelle patentiert und erfolgreich auf den Markt gebracht. Die neue Innovation von BATEGU ist ein weiterer Schritt zu noch mehr Sicherheit für die Fahrgäste.

BATEGU-Schwingungskomponenten erfüllen höchste Brandschutzanforderungen
Die seit Mitte des Jahres 2013 in Kraft getretene neue europäische Bahn-Brandschutznorm EN 45545 betrifft nahezu alle Werkstoffe und Komponenten, die in Schienenfahrzeugen eingesetzt werden - somit auch sämtliche Gummi- und Gummi-Metall-Komponenten.

BATEGU ist es bereits im Jahr 2011 als erstem Gummihersteller weltweit gelungen, einen Werkstoff und ein Verfahren zu entwickeln, mit dem es möglich ist, Gummi- und Gummi-Metall-Komponenten unter Verwendung einer von BATEGU entwickelten Materialkombination auf Basis von Naturkautschuk herzustellen, welche die geforderten dynamisch-mechanischen Eigenschaften erfüllt und gleichzeitig die europäische Bahn-Brandschutznorm EN 45545 übertrifft.

Durch die neue weltweit einzigartige Produkt- und Prozessinnovation ist es BATEGU nunmehr gelungen, einen Werkstoff auf Basis von EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk) zu entwickeln, der in dynamischen Anwendungen zum Einsatz kommen kann, die bislang Naturkautschuk vorbehalten waren UND der die Anforderungen der EN 45545 übererfüllt.

EPDM-Kautschuk galt bisher als ungeeignet für die Verwendung in Bauteilen mit hoher bzw. dauernder dynamischer Beanspruchung in Verbindung mit der Forderung nach brandschutztechnischen Eigenschaften wie Flammwidrigkeit, selbstverlöschend und niedrige Rauchgasdichte bei geringer Rauchgastoxizität. Mit dem neuen Werkstoff erfüllt BATEGU jetzt diese beiden Anforderungen mit ein und demselben Material.

Geprüfte und bestätigte Qualität

Der neue BATEGU-Gummi (Bategu(R)9559) erfüllt die gesetzlichen Sicherheitsbestimmungen und bietet gleichzeitig alle technischen Vorteile, die sich Schienenfahrzeughersteller bei der Verwendung von Drehgestell-Komponenten erwarten, insbesondere die sichere und über Jahre hinweg servicefreie Qualität.

Abgeschlossene Dauerprüfungen bestätigen, dass der neue BATEGU-Werkstoff über ein ausgezeichnetes Setzungsverhalten sowie über hervorragende Dämpfungseigenschaften bei gleichzeitiger hoch-dynamischer Beanspruchung verfügt. BATEGU(R)9559 erfüllt ebenso die bauteilbezogenen mechanischen Eigenschaften. Der Werkstoff verfügt darüber hinaus über eine besonders hohe Hitzebeständigkeit unter Betriebsbedingungen und eine hervorragende UV- und Ozonbeständigkeit. Selbst extremen Umweltbedingungen wie beispielsweise Temperaturen von -50GradC hält das neue Material problemlos Stand.

Unabhängige Tests durch die Staatliche Versuchsanstalt für Kunststoff- und Umwelttechnik des TGM und die OFI Technologie & Innovation GmbH belegen, dass der neue BATEGU-Werkstoff die Norm-Grenzwerte für Wärmefreisetzungsrate, Rauchgasdichte und Toxizität der Rauchgase der Anforderungsklasse R9 mit HL3 (Hazard Level)einwandfrei erfüllt. BATEGU-Materialen erfüllen außerdem die Klassen R22, R23 und R24. Somit können im Brandfall lebensbedrohliche und sonstige stark negative Gesundheitseffekte entscheidend eingedämmt werden.

Umweltgerechter Werkstoff

Die Kombination der mechanisch-dynamischen und brandschutztechnischen Eigenschaften war eine der zentralen Zielsetzungen dieses Entwicklungsprojekts. Gleichzeitig war den Entwicklern wichtig, höchste aktuelle Umweltanforderungen zu erfüllen. Auch dieses Ziel wurde erreicht: Der neue BATEGU-Werkstoff (BATEGU(R)9559) ist halogenfrei, frei von nitrosaminbildenden Rohstoffen und erfüllt die strengen RoHS-Richtlinien, die REACH-Anforderungen, die Richtlinien der UNIFE (Railway Industry Substance List) sowie die internen Richtlinien für Umweltschutz der Schienenfahrzeughersteller.

BATEGU - das Unternehmen, bei dem sich alles um Gummi dreht

Die BATEGU Gummitechnologie GmbH & Co KG mit Sitz in Wien gehört zu den hoch spezialisierten Technologieunternehmen in Österreich. Bei BATEGU dreht sich seit der Firmengründung im Jahr 1948 alles um den Werkstoff Gummi. Als Entwicklungspartner und Hersteller von Dichtungs-, Schwingungs- und Antriebselementen beliefert BATEGU namhafte Industriekunden in aller Welt mit innovativen Spezialprodukten und Komponenten aus Gummi und Gummi-Metall sowie Gummi-Kunststoff. BATEGU-Schwingungselemente finden sich in Schienenfahrzeugen, Autos, Baumaschinen, Sonderfahrzeugen, Maschinen, elektrischen Anlagen, Schiffen und Flugzeugen. Bei der Entwicklung und Produktion wird auf den schonenden Umgang mit vorhandenen Ressourcen größter Wert gelegt. Die Grundlage für den nachhaltigen Unternehmenserfolg sind kontinuierliche Innovation, Kundennähe und Service, Qualität nach dem Null-Fehler-Prinzip sowie eine Personalpolitik, die Chancengleichheit und ständige Weiterentwicklung bietet.

Rückfragen & Kontakt:

Frank Schmitt, Geschäftsführer
BATEGU Gummitechnologie GmbH & Co KG
Muthgasse 2, A-1190 Wien
Tel. +43 (1) 368 21 53 – 25
Fax. +43 (1) 368 21 53 – 24
frank.schmitt@bategu.at
www.bategu.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUP0001