EANS-News: S IMMO AG plant, Dividende auf EUR 0,24 zu erhöhen

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Jahresergebnis

S IMMO AG plant, Dividende auf EUR 0,24 zu erhöhen

· EBIT um 45 % auf EUR 138,7 Mio. erhöht · Jahresüberschuss um über 20 % gesteigert · EPRA-NAV steigt auf EUR 10,63 · Kapitalmarkt-Maßnahmen sichern strategischen Handlungsspielraum · Konzern-Ergebnis 2015 soll erneut gesteigert werden

Die börsennotierte S IMMO AG (Bloomberg: SPI:AV, Reuters: SIAG.VI) bestätigt die am 25.03.2015 präsentierten vorläufigen Zahlen. Im Geschäftsjahr 2014 konnte nicht nur der Jahresüberschuss wieder deutlich gesteigert werden, das Jahr stellt auch insgesamt einen Wendepunkt für die S IMMO dar. Ernst Vejdovszky, CEO der S IMMO AG, kommentiert: ,,Nachdem wir in den letzten Jahren unsere Hausaufgaben in Sachen Effizienz gemacht und wichtige Weichen für künftiges Wachstum gestellt haben, profitieren wir nun vom derzeit niedrigen Zinsumfeld und der guten wirtschaftlichen Entwicklung in unseren Märkten. Die hervorragenden Ergebnisse 2014 rechtfertigen in diesem Sinne eine Steigerung der Dividende. Deshalb werden wir der Hauptversammlung eine Ausschüttung in Höhe von EUR 0,24 vorschlagen."

Friedrich Wachernig, Vorstand der S IMMO AG, ergänzt: ,,Unser erklärtes Ziel ist es, weiter profitabel zu wachsen und den Unternehmenswert im Sinne unserer Aktionäre nachhaltig zu steigern. Wir planen im laufenden Jahr etwa EUR 180 Mio. zu investieren - etwa zwei Drittel davon in Deutschland. Aber auch unsere Märkte in Österreich, Zentral- und Südosteuropa prüfen wir auf spannende Opportunitäten."

EBIT auf Grund erfreulicher Marktentwicklungen um 45 % gesteigert Die Mieterlöse des Unternehmens beliefen sich im Geschäftsjahr 2014 auf EUR 111,8 Mio. (2013: EUR 116,7 Mio.) und reflektierten wie erwartet die getätigten Immobilienverkäufe. Das Bruttoergebnis aus der Hotelbewirtschaftung erhöhte sich auf EUR 10,8 Mio. (2013: EUR 10,5 Mio.). Das Konzern-Bruttoergebnis machte im Berichtszeitraum EUR 105,7 Mio. (2013: EUR 109,6 Mio.) aus. Im Geschäftsjahr 2014 wurden insgesamt sechs Objekte mit einem Erlös aus der Veräußerung von EUR 51,6 Mio. (2013: EUR 128,1 Mio.) verkauft.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurde das Bewertungsergebnis durch die positive Marktentwicklung in den Regionen, in denen die S IMMO tätig ist, unterstützt und betrug EUR 56,6 Mio. (2013: EUR 6,9 Mio.). Die Bewertungen entwickelten sich über alle Segmente hinweg sehr erfreulich. Insbesondere der positive Trend am deutschen Immobilienmarkt hält weiter an: Allein EUR 33,4 Mio. (2013: EUR 23,8 Mio.) des Bewertungsergebnisses entfallen auf deutsche Objekte. Auf Grund dieser guten Entwicklung in ihren Märkten konnte die S IMMO das EBIT auf EUR 138,7 Mio. (2013: EUR 95,8 Mio.) erhöhen, was einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr von 44,8 % entspricht.

Jahresergebnis erneut erhöht
Im Geschäftsjahr 2014 betrug das Finanzergebnis (exklusive Genussscheinergebnis) EUR -71,7 Mio. (2013:
EUR -53,9 Mio.) und beinhaltete unter anderem Effekte aus der Derivatbewertung und Aufwendungen aus der Fremdwährungsumrechnung. Auf Grund des im Juni 2014 durchgeführten Tausches von Genussscheinen in eine sieben-jährige Anleihe, reduzierte sich der Aufwand für Genussscheine auf EUR 7,5 Mio. (2013: EUR 9,3 Mio.). Insgesamt beendete die S IMMO das Geschäftsjahr 2014 mit einem Jahresüberschuss von EUR 33,8 Mio. (2013: EUR 28,1 Mio.), was einem Anstieg von 20,6 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Kapitalmarkt: Erfreuliche Performance und Dividenden-Steigerung
Auch am Kapitalmarkt konnte die S IMMO im vergangenen Geschäftsjahr wichtige Erfolge verbuchen. So platzierte das Unternehmen im Herbst sehr erfolgreich eine Anleihe in Höhe von EUR 100 Mio. Um die Kapitalstruktur des Unternehmens zu optimieren und zu vereinfachen, wurde außerdem das Genussscheinkapital signifikant reduziert. Diese Maßnahmen sichern der S IMMO zusätzlich strategischen Handlungsspielraum.

Die S IMMO Aktie beendete das Jahr 2014 mit einem Plus von 16,64 % und performte damit besser als ATX und IATX. Erstmals seit fünf Jahren wurde dabei die Sechs-Euro-Marke überschritten. Der EPRA-NAV je Aktie belief sich zum 31.12.2014 auf EUR 10,63 (31.12.2013: EUR 9,73). Besonders erfreulich ist die weitere Entwicklung im laufenden Jahr. Das erste Quartal 2015 schloss die S IMMO Aktie bei EUR 8,45 - eine Steigerung von 36,95 % seit Beginn des Jahres.

Nach Meinung des Vorstands rechtfertigen die weiter gesteigerten Ergebnisse auch eine Erhöhung der Dividende. Daher wird der ordentlichen Hauptversammlung am 03.06.2015 eine Erhöhung der Dividende auf EUR 0,24 pro Aktie vorgeschlagen. Die Positionierung der S IMMO Aktie als nachhaltiges Dividendenpapier entspricht der langfristigen Strategie des Unternehmens.

Ausblick 2015: Investitionen und weitere Steigerung Konzernergebnis Die S IMMO profitiert vom derzeit niedrigen Zinsumfeld sowie der guten wirtschaftlichen Entwicklung in ihren Märkten. Dieses Potenzial nutzt das Unternehmen für Investitionen in den Ländern, in denen es tätig ist. Etwa zwei Drittel der geplanten Investitionen werden für Akquisitionen in Deutschland verwendet. Mit den übrigen Mitteln sind opportunistische Zukäufe und Entwicklungsprojekte in Österreich sowie Zentral- und Südosteuropa geplant. In Deutschland konzentriert sich die S IMMO künftig verstärkt auf den Gewerbebereich, wobei der Schwerpunkt auf Objekten in Berlin und im weiteren Umfeld der deutschen Hauptstadt liegt. Dabei werden sowohl bestehende Grundstücke für Entwicklungen genutzt als auch Bestandsobjekte und Grundstücke zugekauft. Darüber hinaus sind auch weitere Investitionen in Wohnimmobilien geplant.

Ernst Vejdovszky fasst zusammen: ,,Unsere Strategie bleibt unverändert: Wir konzentrieren uns weiterhin auf kommerziell genutzte Objekte und Wohnimmobilien in unseren Regionen. Damit sind wir bestens aufgestellt, um in Zukunft profitabel zu wachsen."

Im laufenden Geschäftsjahr 2015 will die S IMMO das Konzernergebnis erneut verbessern.

S IMMO AG
Als erste börsennotierte Immobilien-Investmentgesellschaft Österreichs steht die S IMMO AG seit 1987 für Expertise, ein ertragreiches Portfolio sowie profitables Wachstum. Das Unternehmen investiert in Commercial-Objekte (Büro, Handel und Hotel) und Wohnimmobilien in vier Regionen (Österreich, Deutschland, Zentral-und Südosteuropa). Die strategischen Kernaktionäre der S IMMO AG sind die Erste Group und die Vienna Insurance Group.

Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung für den Zeitraum 01.01.2014 - 31.12.2014 in EUR Mio. / Fair-Value-Methode

01 - 12/2014 01 - 12/2013 Erlöse 188,5 193,7 davon Mieterlöse 111,8 116,7 davon Betriebskostenerlöse 34,5 36,8 davon Erlöse aus der Hotelbewirtschaftung 42,1 40,2 Sonstige betriebliche Erträge 4,7 6,2 Aufwand aus der Immobilienbewirtschaftung -56,2 -60,6 Aufwand aus der Hotelbewirtschaftung -31,3 -29,7 Bruttoergebnis 105,7 109,6 Erlöse aus der Veräußerung von Immobilien 51,6 128,1 Buchwerte veräußerter Immobilien -51,4 -121,7 Ergebnis aus der 0,2 6,4 Veräußerung von Immobilien Verwaltungsaufwand -16,1 -15,1 Ergebnis vor Steuern,Immobilienbewertung, Abschreibungen und Finanzergebnis (EBITDA) 89,8 100,9 Abschreibungen -7,6 -12,0 Ergebnis aus der Immobilienbewertung 56,6 6,9 Betriebsergebnis (EBIT) 138,7 95,8 Finanzierungsaufwand -73,1 -53,9 Finanzierungsertrag 0,4 1,6 Ergebnis aus at equity 0,9 -1,5 bewerteten Unternehmen Genussscheinergebnis -7,5 -9,3 Ergebnis vor Steuern (EBT) 59,5 32,6 Ertragssteuern -25,7 -4,6 Jahresüberschuss 33,8 28,1 davon den Anteilseignern der Muttergesellschaft zuordenbar 31,0 27,3 davon den Minderheitsgesellschaftern zuordenbar 2,8 0,7

Ergebnis je Aktie (in EUR) 0,46 0,41

Immobilienkennzahlen 31.12.2014 Bestandsobjekte Anzahl 203 Gesamt-Nutzfläche Million m2 1,2 Brutto-Mietrendite % 6,9 Vermietungsgrad % 91,1

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: S IMMO AG Friedrichstraße 10 A-1010 Wien Telefon: +43(0)50100-27550 FAX: +43(0)050100-927559 Email: office@simmoag.at WWW: www.simmoag.at Branche: Immobilien ISIN: AT0000652250 Indizes: ATX Prime, IATX Börsen: Amtlicher Handel: Wien Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Investor Relations:

Andreas J. Feuerstein
Phone: +43(0)50100-27556
Fax: +43(0)05100-927556
E-mail: andreas.feuerstein@simmoag.at
www.simmoag.at

Corporate Communications:
Bosko Skoko
Phone: +43(0)50100-27522
Fax: +43(0)05100-927522
E-mail: bosko.skoko@simmoag.at
www.simmoag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0002