VP-Stiftner ad Öffnung der Busspuren: ÖVP unterstützt Resolutionsantrag - Politik von Rot-Grün aber nicht konsistent

Wien (OTS) - "Wir unterstützen den heutigen Resolutionsantrag hinsichtlich der weiteren Öffnung von Busspuren für motorisierte einspurige Fahrzeuge und die einhergehende Neuregelung der Ampelschaltung. Doch wenn man sich die gestrige Sitzung des Nationalrates zu Gemüte führt, dann ist die Politik von Rot und Grün nicht sonderlich konsistent", so ÖVP Wien Verkehrssprecher LAbg. Roman Stiftner in der heutigen Debatte.

Denn bei einem ähnlich lautenden Antrag wurde seitens des SPÖ-Abgeordneten Konrad Antoni ("je mehr Fahrzeuge, desto negativer der Effekt") und des grünen Abgeordneten Georg Willi ("egoistisch, verkehrspolitisch abzulehnen") dieses Ansinnen abgelehnt.

"Faktum ist, dass die ÖVP Wien diese Forderung bereits 2005 aufgestellt hat und nun 5 vor 12 bei Rot und Grün regelrechte Betriebsamkeit herrscht. Doch angesichts der gegenlautenden Äußerungen auf Bundesebene muss man sich fragen, ob diese Aktivität ernst zu nehmen ist. Für einen reinen Wahlkampfschmäh ist diese Idee zu schade", so Stiftner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0009