STEUERREFORM - und was jetzt ???

Wien (OTS) - Von den gefühlten rund 100 notwendigen Reformen wurde jetzt 1 Punkt - die Steuerreform - (das ist: 1 Prozent) abgearbeitet. Als erste Reaktion konnte man in der Bevölkerung kurz Freude darüber registrieren, sonderbarerweise verbreitet sich aber schon jetzt ein eher mulmiges Gefühl - wohl die Angst vor einem bösen Erwachen.

Die bestehenden Parteien, sowohl Regierung als auch Opposition, sind einzementiert in ihren Ideologien, Systemen, Netzwerken, Seilschaften usw. Und das kostetet Geld, Geld und nochmals Geld - Unsummen, von dem aber nur wenig bis gar nichts bei den "normalen" Bürgerinnen und Bürgern ankommt.

Wir erfahren (lesen, hören, sehen) es täglich aktuell in den Medien dass innerhalb der Regierung eigentlich nur gestritten anstatt gearbeitet wird. Was die Einen vorschlagen, auch wenn es gut und sinnvoll ist, wird von den anderen reflexartig abgelehnt. Eine Änderung der Situation ist mit den derzeit handelnden Personen wohl nicht zu erwarten - nicht heute und auch in absehbarer Zukunft nicht.

Ich möchte deshalb nicht mehr länger still dasitzen und zusehen. Aus diesem Grund möchte ich für alle "Unzufriedenen" eine Plattform (www.reform-österreich.at) aufbauen - als ersten Schritt und unpolitisch. Ziel ist, die Politik mit Aktionen unter Druck zu setzen um zu zeigen dass ein überwiegender Teil der Österreicherinnen und Österreicher nicht mehr bereit ist diese Reformunwilligkeit der Regierung zu tolerieren.

Dafür suche ich Menschen (von ganz jung bis steinalt) die mich unterstützen, sehr wichtig sind mir auch Fachleute aus verschiedensten Bereichen (z.B. Bildungswesen, Finanzwesen, Gesundheitswesen, Verwaltung/Administration, usw.). Alle sind herzlich willkommen - nur keine Politiker!

Wenn Sie auch meiner Meinung sind dann setzen Sie sich mit mir in Verbindung. Auf alle Fälle ist ab jetzt nur "raunzen" zu wenig, es sind Taten gefragt.

Mein Name ist Artur Hofmann und ich komme aus Hallein/Salzburg. Erreichbar bin ich unter der Email: artur.hofmann@sbg.at

Rückfragen & Kontakt:

Artur Hofmann
artur.hofmann@sbg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004