Neue Samariterbund-Pflegeeinrichtung in Kaindorf

Grundsteinlegung zum Pflegekompetenzzentrum hat stattgefunden: Insgesamt 93 BewohnerInnen finden in den neuen Wohngruppen Platz

Wien (OTS) - Heute wurde der Grundstein zum Pflegekompetenzzentrum Kaindorf in der Steiermark gelegt:
 Die Einrichtung nach dem Wohngruppen-Konzept wird insgesamt 93 BewohnerInnen ein neues Zuhause bieten. Die Einrichtung wird gemäß neuester Anforderungen in der Pflege und Betreuung als Haus der sogenannten 4. Generation umgesetzt und soll den BewohnerInnen noch mehr Lebensqualität bieten. Es wird bis Herbst 2016 durch die KBG Altenheim Errichtungs GmbH und das Architekturbüro Harich ZT GmbH errichtet. Das geplante Gesamtprojektvolumen beträgt EUR 9,7 Mio. Bis zu 70 Personen finden in der Pflegeeinrichtung künftig eine neue Arbeitsstätte.

Lebensqualität und Altern in Würde

Neben den gemütlich und freundlich gestalteten Bewohnerzimmern und einem ansprechend gestalteten Garten sind der Dorfplatz und das Kaffeehaus Herzstücke der Einrichtung. Hier können sich BewohnerInnen gemeinsam mit ihren Angehörigen in ungezwungener Atmosphäre treffen und unterhalten.
Bezirkshauptmann Mag. Max Wiesenhofer: "Wenn auf Grund des hohen Pflegebedarfs ein weiteres Wohnen in der bisherigen Form nicht mehr möglich ist, so bieten Pflegeeinrichtungen eine gesamtheitliche professionelle Pflege und Versorgung an. Durch die Schaffung von Pflegeheimen und Pflegekompetenzzentren wie vom Samariterbund in den Regionen ist gewährleistet, dass hilfebedürftige Menschen auch dann in ihrer gewohnten Umgebung verbleiben können."

"Mit dem Pflegekompetenzzentrum in Kaindorf reagieren wir auf die immer größere Nachfrage nach kompetenter und herzlicher Pflege. Österreichweit ist dies bereits die 26. Pflegeeinrichtung des Samariterbundes. Unsere überschaubaren Häusern sind bestens in den Regionen verankert , Bewohnerinnen und Bewohner können in ihrer vertrauten Umgebung bleiben und Kontakt zu Angehörigen halten", hielt Reinhard Hundsmüller, Bundesgeschäftsführer des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs fest.
Bürgermeister Friedrich Loidl zeigt sich über die neue Einrichtung in seiner Gemeinde erfreut: "Das geplante Pflegeheim ist eine Bereicherung für die regionale Gesundheitsversorgung und eine Aufwertung für den Wohnstandort in unserer Ökoregion Kaindorf. " KBG-Geschäftsführer Hermann Harg: "Mit dem Samariterbund als verlässlichen Partner haben wir bereits zahlreiche Pflegeheime in der Steiermark gemeinsam realisiert. Mit diesem Pflegekompetenzzentrum setzen wir diese erfolgreiche Zusammenarbeit fort."

Samariterbund Steiermark Rettung und Soziale Dienst gem. GmbH

Der Samariterbund offeriert ein breites Pflege-Angebot vom mobilen Notruf bis hin zur 24-Stunden-Betreuung, die man neben der Steiermark auch im Burgenland, in Wien Niederösterreich, Kärnten und Tirol in Anspruch nehmen kann. Durch die 24-Stunden-Betreuung ist es auch für Menschen, die rund um die Uhr Unterstützung benötigen, möglich, in vertrauter Umgebung zu bleiben. Mit österreichweit acht Pflegekompetenzzentren, sieben Seniorenkompetenzzentren sowie fünf Tageszentren und betreuten Wohneinrichtungen setzt der Samariterbund dem gesellschaftlichen Umschwung ein breites Unterstützungsangebot entgegen. Weitere bewährte Dienstleistungen wie Hauskrankenpflege, Heimhilfe oder Besuchsdienst unterstützen Senioren dabei, auch bei vorhandenen Einschränkungen so lang wie möglich eigenständig leben zu können. Der Samariterbund baut sein Angebot laufend aus.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs
Mag. Martina Vitek
Öffentlichkeitsarbeit
01 89 145-227, 0664 3582386
martina.vitek@samariterbund.net
www.samariterbund.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARB0001