20 Jahre UNESCO-Welttag des Buches

Österreich feiert ausgiebig am 23. April

Wien (OTS) - Seit 1995 wird auf der ganzen Welt am 23. April das Buch gefeiert. Heuer greifen Hongkongs Bibliotheken das Thema "Read the World" auf und möchten Kindern damit die Welt kennen lernen lassen. Afrika ruft zum Fundraising auf, um mehr Bücher für Jugendliche zur Verfügung zu haben. Und in Katalonien, dem Ideengeber zum Welttag des Buches, werden die Straßen wieder voll sein, mit Menschen Büchern und Rosen.

Damit wird zum Ausdruck gebracht, dass das Buch und die Kulturtechnik des Lesens besonders in der heutigen Zeit eine wesentliche Rolle in der Gesellschaft spielen.

Rekord! In Österreich werden im Lesemonat April 2015 weit über 400 Veranstaltungen angeboten, alleine rund 50 am Welttag des Buches. Auf www.welttag-des-buches.at sind diese im Terminkalender aufgelistet. So werden beispielsweise hunderte Schulkinder am 23. April zum großen Lesefest in die WKO kommen. Der Verband der Antiquare Österreichs beteiligt sich mit einer Pop-Up-Fair im neuen Literaturmuseum der ÖNB. Und auch im ORF Landesstudio OÖ regiert das gedruckte Wort - im Vordergrund stehen dort die Jugendliteratur und Krimis.

Rückfragen & Kontakt:

ARGE WELTTAG DES BUCHES
Verlag Buchkultur (Michael Schnepf)
Verlagsbüro Schwarzer (Ossi Hejlek)
www.welttag-des-buches.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002