Team Kärnten/Köfer: „Schulstandort-Entwicklungskonzept ist ein reines Schließungskonzept!“

Bildungszentralismus stößt beim Team Kärnten auf Ablehnung

Klagenfurt (OTS) - Am vergangenen Donnerstag wurde vom Team Kärnten prophezeit, dass aus dem Schulstandort-Entwicklungskonzept des Landeshauptmannes und der Koalition ein einziges Schulstandort-Schließungskonzept wird. Heute, Montag, sind diese Befürchtungen vollinhaltlich eingetroffen: "Exakt wie vorausgesagt, werden zahlreiche Schulen geschlossen und damit einhergehend der ländliche Raum ausgedünnt und weiter geschwächt. Gewissen ländlichen Regionen raubt man mit dem Schulstandort-Entwicklungskonzept jegliche Zukunfts- und Entwicklungschancen." Köfer ergänzt, dass das Team Kärnten den bereits in der Umsetzung begriffenen Bildungszentralismus entschieden ablehnt und dem Konzept auch in der Regierung keine Zustimmung erteilen wird. "Wir stehen zu den Kärntner Schulen und dem ländlichen Raum und lassen die Schüler, die von den Schließungen massiv betroffen sind, nicht im Stich", schließt Köfer.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas-Martin Fian
Tel.: +43 650 8650564
thomas.fian@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STK0001