Zero Project heuer erstmals in ganz Österreich

Konferenz für die Rechte von Menschen mit Behinderung findet in allen neun Landeshauptstädten statt

Klosterneuburg (OTS) - Das Zero Project, eine Initiative der gemeinnützigen Essl Foundation (Gründer Martin und Gerda Essl), organisiert heuer zum ersten Mal in allen neun Bundesländern eine Konferenz für die Rechte von Menschen mit Behinderung. Die Veranstaltungen finden im Mai und Juni statt und werden gemeinsam mit den Partnerorganisationen Caritas Wien und St. Pölten, Lebenshilfe Salzburg, Land Oberösterreich und Land Salzburg, Institut für Sozialdienste, Sozialwirtschaft Steiermark, Innovia, AutArk und die Fachhochschule Burgenland durchgeführt. Insgesamt werden über 2000 Teilnehmer erwartet.

Im Rahmen der Konferenz werden vorbildliche Lösungen vorgestellt, die bereits realisiert wurden und das Leben von Menschen mit Behinderungen nachweislich verbessert haben. Schwerpunkte sind Selbstbestimmtes Leben und politische Teilhabe, diskutiert werden Konzepte wie persönliche Budgets, innovative Assistenzmodelle, Wohngemeinschaften, Selbstvertretung oder persönliche Ombudsmänner/frauen.

Als Novum werden in allen Konferenzen Menschen mit intellektuellen und psychischen Beeinträchtigungen sowie mit Lernschwierigkeiten aktiv miteinbezogen. Unterlagen, Präsentationen und Ergebnisse werden auch in einfacher Sprache erstellt.

Folgende Termine sind für die Veranstaltungen vorgesehen:

22. April in Klagenfurt
23. April in Innsbruck
29. April in Eisenstadt
30. April in Linz
5. Mai in Salzburg
21. Mai in Götzis und in Wien
28. Mai in Graz und in St. Pölten

Das Zero Project wurde 2011 von der Essl Foundation ins Leben gerufen, mit dem Ziel die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention zu unterstützen und generell die Lebenssituation und die Rechte von Menschen mit Behinderungen zu verbessern. Im heurigen Jahr fand bereits eine internationale Konferenz in den Räumlichkeiten der Vereinten Nationen in Wien statt, bei der rund 450 Teilnehmer aus 60 Staaten über Innovationen und Best-Practice-Beispiele diskutierten.

Der Zero Project-Schwerpunkt im nächsten Jahr wird Bildung sein.

Mehr zum Zero Project: www.zeroproject.org

Mehr zu den Landeskonferenzen, die mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union organisiert werden: http://at.zeroproject.org

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Michael Fembek, Essl Foundation, Tel. +43 2243 420 9149 DW, m.fembek@zeroproject.org , www.zeroproject.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMX0001