Rasinger: Nichtraucherschutz ist wichtiger Schritt für Gesundheitspolitik

Regierungs-Einigung schützt Nichtraucher und legt Basis für weitere Präventionsmaßnahmen – Bereits bei Jugendlichen mit verstärkter Aufklärungsarbeit ansetzen

Wien, 10. April 2015 (ÖVP-PK) "Die Einigung der Bundesregierung auf ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie ist eine richtige Maßnahme im Sinne einer verantwortungsvollen Gesundheitspolitik. Mit diesem gangbaren Kompromiss bekommt der Nichtraucherschutz in Österreich den hohen Stellenwert, den er verdient. Jetzt gilt es, weitere Maßnahmen in der Präventionsarbeit zu setzen", so ÖVP-Gesundheitssprecher Erwin Rasinger zu der neuen gesetzlichen Regelung, die Vizekanzler Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner und Gesundheitsministerin Oberhauser heute in Begutachtung
schicken. Ab Mai 2018 sollen alle Gastronomiebetriebe rauchfrei sein. Dazu gehören auch Räume, in denen Speisen hergestellt, verarbeitet oder eingenommen werden. Zudem ist die neue Regelung nicht nur auf Lokale und Gaststätten begrenzt, sondern schließt auch Vereinslokale und Zeltfeste mit ein. "Nichtraucherschutz muss für alle gelten - nur so können wir die gesundheitsschädlichen Folgen und auch Kosten, die in den vergangenen Jahren
kontinuierlich angestiegen sind, effizient zurückdrängen. Denn jährlich sterben 15.000 Menschen an den Folgen des Rauchens oder verlieren im Schnitt acht Jahre Lebenserwartung", so Rasinger. Die gesetzliche Regelung habe außerdem einen wichtigen Lenkungseffekt:
"Reduzierte Möglichkeiten führen automatisch zu einer Verminderung des Tabakkonsums." Mit dem generellen Rauchverbot in der
Gastronomie sei es aber nicht getan, so der ÖVP-Gesundheitssprecher, der weitere Schritte in der Präventionsarbeit einfordert, die ebenfalls in der Regierungs-Einigung enthalten
sind: "Wir müssen bereits bei den Jugendlichen ansetzen und Aufklärung über die gesundheitsschädlichen Folgen des Rauchens und Hilfe zur Entwöhnung bieten." ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse, Web und
Social Media; Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei, www.twitter.com/oevp

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003