Lebensgefährte bedroht Partnerin mit dem Umbringen in Wien Penzing

Wien (OTS) - Am 4.4.2015 gegen 17.00 Uhr wandte sich eine verängstige Frau an den Polizeinotruf und ersuchte um Hilfe, da sie ihr Lebensgefährte mit dem Umbringen bedroht hatte. Kurz darauf waren Einsatzkräfte der WEGA vor Ort, da der Mann behördlich genehmigte Schusswaffen hatte. Beim Eintreffen der Spezialkräfte saß der Beschuldigte auf einer Bank im Esszimmer und zeigte sich uneinsichtig. Da er zuckerkrank und Dialysepatient ist, wurde sofort der Rettungsdienst verständigt. Zuvor erklärte der 75-Jährige den Beamten, dass er mehrere Flaschen Wein getrunken hatte und er sich schlecht fühle. Er wurde in ein Spital gebracht und auf freien Fuß angezeigt. Eine Schrotflinte, eine Luftdruckpistole, zwei Kampfmesser und ein Klappmesser sowie zahlreiche Munition wurden sichergestellt. Ein vorläufiges Waffenverbot wurde verhängt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Roman HAHSLINGER
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0007