Mieten in Wien seit Jahresbeginn gestiegen

Immobilienbarometer von FindMyHome.at verzeichnet leicht steigende Mieten und stagnierende Eigentumspreise

Wien (OTS/LCG) - Nach einem Rückgang der Mietpreise im Vorjahr um 1,3 Prozent sind die Mietpreise in Wien im ersten Quartal 2015 wieder sanft gestiegen. Seit Jahresbeginn ist der durchschnittliche Quadratmeterpreis in der Bundeshauptstadt von 14,05 Euro um 0,9 Prozent auf 14,17 Euro gestiegen. Damit liegt der Preis aber noch immer um 0,6 Prozent unter dem Vorjahreswert von 14,26 Euro im März 2015. "Nach sinkenden Mietpreisen in den letzten zwei Jahren gewinnt der Markt allmählich wieder an Dynamik. Für dieses Jahr ist aber nur von einem moderaten Wachstum auszugehen", stellen die FindMyHome.at-Immobilienexperten Bernd Gabel-Hlawa und Benedikt Gabriel fest.

Der Eigentumsmarkt, der im letzten Jahr noch um 0,7 Prozent gewachsen ist, stagniert im ersten Quartal 2015. Im Vergleich zum März 2014 legte der durchschnittliche Quadratmeterpreis nur um moderate 0,2 Prozent auf aktuell 4.463 Euro zu.

Kleine Mietwohnungen sind teuer

Preistreiber im Mietsegment sind kleine Wohnungen mit einer Fläche unter 60 Quadratmetern: Sie wurden im letzten Quartal um fast fünf Prozent teurer und erzielen einen Quadratmeterpreis von derzeit 16,27 Euro, der rund 15 Prozent über dem Durchschnittspreis liegt. "Während größere Objekte aufgrund der Wirtschaftssituation nur schwierig zu vermarkten sind, übersteigt die Nachfrage nach kleineren Objekten das Angebot bei weitem: Eine 50 Quadratmeter-Wohnung kostet durchschnittlich über 800 Euro. Die Politik ist gefordert, die nötigen Rahmenbedingungen für Neuentwicklungen zu schaffen, um Wohnen leistbar zu halten", so die Gabel-Hlawa und Gabriel.

Über das Immo-Barometer

Das Immo-Barometer basiert auf einer Datenquelle von rund 25.000 Objekten, die auf FindMyHome.at im Beobachtungszeitraum online angeboten werden. Die Daten werden durch Online-Angaben von Immobilienmaklern, Bauträgern und privaten Immobilienanbietern generiert. Diese stellen einen Durchschnitt der angebotenen Objekte dar und können von tatsächlichen Verkaufspreisen abweichen. Die angegebenen Bruttopreise beinhalten Mietpreise inklusive Betriebskosten und Umsatzsteuer. Angebote des geförderten Wohnbaus werden nicht erhoben. Datenquellenfehler und Irrtümer vorbehalten.

Über FindMyHome.at

FindMyHome.at zählt zu den führenden Immobilienportalen, auf dem monatlich über 300.000 Menschen (Unique Clients) den Weg zur Traumimmobilie suchen. Aktuell werden auf dem Portal rund 25.000 Immobilien im mittleren bis gehobenen Qualitätssegment angeboten. Jährlich zeichnet FindMyHome.at die besten Makler des Landes als "Qualitätsmakler" aus und setzt damit einen wesentlichen Akzent zur Steigerung der Qualität bei Immobilientransaktionen. Quartalsweise veröffentlicht das Portal das Immo-Barometer, in dem ein transparenter Überblick über die Immobilienpreise in Wien geboten wird. Weitere Informationen auf http://www.FindMyHome.at sowie
https://www.facebook.com/FindMyHome.at.

+++ BILDMATERIAL +++
Grafiken stehen zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung auf
http://presse.leisuregroup.at/home/immobarometer/Maerz2015 zur
Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich unserer Website auf http://www.leisure.at. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

leisure communications
Alexander Khaelss-Khaelssberg
Tel.: +43 664 8563001
akhaelss@leisure.at
https://twitter.com/akhaelss
http://www.leisure.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LSC0001