CO2-Reporting: Erstes österreichisches Unternehmen wird Beratungspartner des CDP

The Blue Minds Company begleitet ihre Kunden ab sofort in den Bereichen Datenerfassung, Treibhausgas-Reduktion und dem strategischen Umgang mit dem Risikofaktor Klimawandel

Wien (OTS) - Unternehmen, die jährlich ihre klimarelevanten Daten an CDP (ehemals: Carbon Disclosure Project) berichten, können sich dabei nun auch von einem österreichischen akkreditierten CDP Consultancy Partner beraten lassen. Konkret ist die Beratung darauf ausgerichtet, die Qualität der Berichterstattung sowie den jährlich von CDP ermittelten Score zu verbessern. Ein weiterer wichtiger Service, den The Blue Minds Company nun anbietet, ist der sogenannte "Response Check", eine formale Kontrolle des ausgefüllten Fragebogens, um sicherzustellen, dass die Antworten so vollständig und genau wie möglich sind.

Die unabhängige Non-Profit-Organisation wendet sich jährlich mit ihrem Fragebogen an die weltweit größten börsennotierten Unternehmen. Sie agiert im Auftrag von 822 institutionellen Investoren, die ein Vermögen von insgesamt 95 Billionen US-Dollar verwalten. Der Klimawandel-Fragebogen verlangt u.a. Daten von Unternehmen über den Treibhausgas- Ausstoß, den Umgang mit Risiken des Klimawandels und Treibhausgas - Reduktionsmaßnahmen. CDP kommt damit der immer lauter werdenden Forderung von Investoren nach, über den Risikofaktor Klimawandel in ihrem Portfolio informiert zu werden. "Jährlich wird die Zahl der von CDP repräsentierten Investoren größer. Die Antwortquote auf Unternehmensseite steigt ebenfalls von Jahr zu Jahr", sagt Steven Tebbe, Managing Director CDP Europe. Die durch CDP gesammelten Klimadaten werden Investoren durch zahlreiche Kanäle zugänglich gemacht, darunter auch der Bloomberg-Terminal, wo sie allein 2013 über 7,5 Millionen Mal abgerufen worden sind.

Unter Nachhaltigkeitsexperten zählt CDP zu den bekanntesten und glaubwürdigsten Nachhaltigkeitsratings. Mehrere Ratings und Indizes lassen in ihre Bewertungen Daten aus CDP-Fragebögen einfließen, darunter auch der Dow Jones Sustainability Index. Österreichweit berichtet bereits fast die Hälfte der aufgeforderten Unternehmen an CDP. Darunter die Österreichische Post, der Flughafen Wien und die Erste Group. Der Verbund und die OMV haben im letzten Jahr unter den österreichischen Unternehmen am besten abgeschnitten.

"Unser Service beinhaltet zum einen den Response Check, bei dem unnötige Formalfehler aufgedeckt werden um einen Punkteverlust zu verhindern. Zum anderen begleiten wir unsere Kunden dabei, ihren bestmöglichen CDP- Score zu erreichen. Im Hinblick darauf beraten wir sie bei der Eingliederung der Chancen und Risiken des Klimawandels in die Unternehmensstrategie und beim Erfassen klimarelevanter Unternehmensdaten. Die Begleitung bei der Einführung von Treibhausgas- Reduktionsmaßnahmen sowie der Implementierung eines internen CO2-Preises gehört ebenfalls zu unserem Angebot. Auch Unternehmen, die bisher nicht an CDP berichtet haben können sich an uns wenden", so Dr. Eveline Steinberger-Kern, Geschäftsführerin von The Blue Minds Company.

Weitere Informationen:
http://www.blueminds-company.com/partnerschaften/

Rückfragen & Kontakt:

The Blue Minds Company
Mag.a Tamar Ehlers
+43 (0)1 522 41 99, tamar.ehlers@blueminds-company.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002