Wieso sind Pröll und Schneeberger zur Schutzheiligen einer korrupten Landesrätin geworden?

VP Karner gefällt sich in der Rolle des Minusmanns mit proletenhaftem Benehmen

St. Pölten (OTS) - Nicht nur, dass die ÖVP-Politiker Pröll und Schneeberger mit ihrem Verhalten eine korrupte Politikerin politisch begünstigen, gefällt sich VP Landesgeschäftsführer Gerhard Karner in der Rolle des Minusmanns mit proletenhaftem Benehmen, stellt die Landesobfrau des Team Stronach für NÖ, Renate Heiser-Fischer, zur Aussendung der ÖVP NÖ fest.

"Der Unterschied, den Herr Karner nicht wahrhaben will: Das Team Stronach hat erkannt, dass es sich in der Person Kaufmann-Bruckbergers getäuscht hat und hatte die Politikerin 2013 aus der Partei ausgeschlossen. Hingegen halten Pröll und Schneeberger Landesrätin Kaufmann-Bruckberger weiterhin in der Regierung. Damit sorgt die ÖVP zum ersten Mal in der zweiten Republik dafür, dass eine der Korruption geständige Politikerin weiterhin Mitglied einer Regierung sein kann", zeigt Heiser-Fischer auf.

Die Landesobfrau des Team Stronach für NÖ fragt sich, welche Leistung der Landesrätin dafür verantwortlich ist, dass Pröll und Schneeberger gleichsam zur Schutzheiligen von Kaufmann-Bruckberger geworden sind.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach f. NÖ
Walter Rettenmoser
Kommunikation
+43 664 156 52 14
walter.rettenmoser@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSN0003