Eurovision Song Contest: The Makemakes in Slowenien – Treffen mit Maraaya

Wien (OTS) - Österreich und Slowenien: erstes Kennenlernen von The Makemakes und Maraaya! Seit dem Finale von "Wer singt für Österreich" am Freitag, dem 13. März 2015, ist Österreichs Act The Makemakes viel unterwegs - und das nicht nur im Inland: Heute, am Mittwoch, dem 18. März, waren sie auf Einladung der Stadt Wien und ihres Verbindungsbüros in der slowenischen Hauptstadt Laibach Teil einer Pressekonferenz. Im Rahmen dessen gab es auch ein erstes Kennenlernen mit Sloweniens ESC-Vertreterin Maraaya und beim anschließenden Empfang im Stadtmuseum präsentierten beide Gruppen ihre Song-Contest-Titel.

Ihren nächsten TV-Auftritt haben The Makemakes bei Peter Rapp in "Die Brieflos-Show" am Sonntag, dem 22. März, um 17.55 Uhr in ORF 2. Weitere Auslandstermine wie u.a. in Budapest, Moskau, Krakau, Belgrad, Bukarest und Prag sowie Auftritte in Amsterdam (18. April:
Eurovision in Concert), London (26. April: London Eurovision Party) und Tallinn stehen ebenfalls noch vor dem Eurovision Song Contest auf dem Programm.

The Makemakes: "Bei Events wie diesem bekommt man schon so richtig das Eurovision-Fieber - es ist spannend, die anderen Acts kennenzulernen und mit ihnen gemeinsam auf der Bühne zu stehen. Maraaya sind ein super Act, wir haben uns gleich gut verstanden, sie haben auch noch unseren Song in ihrer eigenen Version gesungen und ihren Titel finden wir auch cool. Wenn wir uns mit allen so gut verstehen, dann wird es in Wien sicher extrem witzig."

Maraaya: "Wir sind schon sehr aufgeregt und können es gar nicht mehr erwarten, nach Wien zum Song Contest zu fahren. Wir legen all unsere Emotionen in unser Lied und möchten, dass auch das Publikum fühlt, was wir dabei fühlen - es gibt jemanden, der für dich da ist, auch wenn es dir schlecht geht." und weiter: "Für uns ist der ESC nicht nur ein Wettbewerb. Wir wollen so viele Freundschaften schließen, wie möglich - und hoffen, dass diese auch über den Song Contest hinaus bestehen bleiben. Das Treffen mit den Makemakes heute war eine erste tolle Brücke, die wir bauen konnten. Wien ist eine richtig magische Stadt, die wir ausgesprochen gerne mögen."

The Makemakes singen für Österreich

Die Suche nach Österreichs Vertreter/in beim "Eurovision Song Contest" 2015 begann im September 2014. Der ORF ging Hand in Hand mit der heimischen Musikszene auf Talentsuche nach einer starken Stimme für Österreich beim ESC 2015. In insgesamt vier Hauptabendshows wurden 16 Musikacts dem Publikum präsentiert. Die Top-sechs-Acts bekamen die Möglichkeit, mit international erfolgreichen Songwritern und Produzenten zwei Songs für den ESC zu erarbeiten. Im Rahmen des Finales der Vorauswahlshow "Eurovision Song Contest - Wer singt für Österreich?" am 13. März 2015 wählte zu 50 Prozent das Publikum mittels Televoting und zu 50 Prozent eine internationale Jury The Makemakes mit "I Am Yours", um Österreich beim "Eurovision Song Contest" 2015 zu vertreten.

The Makemakes - "I Am Yours"

The Makemakes (gegründet am 1. Mai 2012) ist eine aus dem Flachgau und dem Bezirk Vöcklabruck stammende Rockmusikgruppe. Der Name leitet sich ab vom Zwergplaneten Makemake, der seinerseits nach der Schöpfergottheit Makemake in der Kultur der Osterinsel benannt wurde. Schon einen Monat nach Gründung fand sich ihre erste Single "The Lovercall" in den heimischen Charts. Die Band besteht aus Dodo (Dominic) Muhrer (Gesang), Max (Markus) Christ (Bass) und Flo (Florian) X. Meindl (Drums). Bekanntheit erlangte die Band 2013 durch ihren Auftritt als Vorgruppe für Bon Jovi in der Wiener Krieau. Auch die Single "Million Euro Smile" landete 2014 erfolgreich in den Charts.

Für ihren Song-Contest-Titel "I Am Yours" arbeitete die Band mit Jimmy Harry zusammen. Die gemeinsame Arbeit begann in Österreich im Rahmen des Songwritercamps der Vorauswahlshows und wurde dann in Jimmy Harrys Heimat Los Angeles fortgesetzt. Songwriter, Komponist und Produzent Jimmy Harry arbeitete bereits mit Weltstars wie Madonna, Kylie Minogue, Pink, Kelly Clarkson und Santana zusammen. 2012 wurde er mit Madonna und Songwriterin Julie Frost in der Kategorie "Best Original Song" mit einem Golden Globe für "Masterpiece" ausgezeichnet.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007