FSG-Fetik: Frauen profitieren von dieser Steuerreform!

Erfolg der Steuerreform ist kein Tauschpfand für eine vorzeitige Anhebung des Pensionsantrittsalters

Wien (OTS) - "Mit dem ersten Lohn- oder Gehaltszettel für das Jahr 2016 werden Frauen merken, dass sie von der heute im Ministerrat beschlossenen Steuerreform profitieren: für das Medianeinkommen der Frauen von 1.400 Euro brutto beträgt die Entlastung beispielsweise rund 370 Euro brutto und damit satte 48 Prozent jährlich. Bei einem Bruttoeinkommen von 2.100 Euro monatlich bleiben knapp 900 Euro jährlich mehr, das ist um fast 30 Prozent weniger Lohnsteuer", kommentiert Ilse Fetik, Frauenvorsitzende der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG) im ÖGB.

"Auch ArbeitnehmerInnen, die so niedrige Einkommen beziehen, dass sie keine Steuern bezahlen, werden von der Steuerreform einen großen finanziellen Vorteil haben, weil sie bis zu 400 Euro jährlich statt wie bisher 110 Euro als Steuergutschrift zurückbekommen, das entspricht der Hälfte ihrer Sozialversicherungsbeiträge. Diese massive Erhöhung der Negativsteuer war ein sehr wesentliches Anliegen des ÖGB, das durchgesetzt wurde", kontert Fetik der Kritik, dass Bezieherinnen kleiner Löhne und Gehälter angeblich nicht profitieren würden. Und die vielen teilzeitbeschäftigten PendlerInnen werden von der Steuerreform ebenfalls profitieren.

"Das Ziel, für das sich 882.000 Unterzeichnerinnen und Unterzeichner der ÖGB-Kampagne eingesetzt haben, war es, die Lohnsteuer zu senken -dieses Ziel ist erreicht, und davon werden auch Frauen profitieren", so Fetik abschließend: "Dieser Erfolg ist aber sicher kein Tauschpfand für eine Belastung der Frauen etwa durch eine vorzeitige Anhebung des Antrittsalters der Pensionen, wie es aus den Reihen der ÖVP schon wieder zu hören ist - viel wichtiger ist es, sich als nächstes mit wirksamen Maßnahmen zu beschäftigen, die arbeitslosen Menschen zu adäquaten Arbeitsplätzen verhelfen, von denen sie selbstbestimmt leben können!"

Rückfragen & Kontakt:

FSG Presse
Litsa Kalaitzis
Tel. 0676 / 817 111 553

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0001