Oberhauser: Keine Verunsicherung bei TierfreundInnen schüren!

Mehrkosten für Tierfutter belaufen sich auf rund fünf Euro pro Jahr

Wien (OTS) - Keine Verunsicherung bei TierfreundInnen zu schüren, fordert Tierschutzministerin Sabine Oberhauser, heute, Montag, anlässlich der Kritik gegen die dreiprozentige Erhöhung der Mehrwertsteuer auf Tiernahrung. "So gibt etwa eine durchschnittliche Hundebesitzerin 180 Euro pro Jahr für Futter aus. Die Mehrkosten, die durch die Mehrwertsteuer-Erhöhung von drei Prozent entstehen, belaufen sich dementsprechend pro Jahr auf rund fünf Euro", erklärt Oberhauser. "Dem steht eine jährliche Entlastung von rund 860 Euro für eine Arbeitnehmerin mit einem mittleren Einkommen von rund 1.880 Euro gegenüber", stellt Oberhauser die Dimensionen klar. **** (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Gesundheit
Mag.a Raphaela Pammer
Pressesprecherin
+43/1/71100-4505
raphaela.pammer@bmg.gv.at
http://www.bmg.gv.at
Radetzkystraße 2, 1030 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMG0001