„Pressestunde“ mit Bundeskanzler Werner Faymann, SPÖ, und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner, ÖVP

Am 15. März um 11.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Kurz vor Ablauf der selbst gesetzten Frist haben sich SPÖ und ÖVP auf die Steuerreform (Details zu den aktuellen ORF-Sendungen unter presse.ORF.at) geeinigt. Eine Maßnahme, an die beide Parteichefs die Existenzberechtigung der Koalition geknüpft hatten. Jetzt liegt das Paket auf dem Tisch - wessen Handschrift trägt es? Wer konnte sich stärker durchsetzen? Und: Halten die Vorhaben zur Gegenfinanzierung der Realität stand? Die Fragen in der "Pressestunde" am Sonntag, dem 15. März 2015, um 11.05 Uhr in ORF 2 stellen:

Eva Linsinger
"profil"

und

Hans Bürger
ORF

Die "Pressestunde" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007