DLA Piper expandiert nach Kanada

Wien / New York (OTS) - Die internationale Anwaltskanzlei DLA Piper LLP (US) gibt die Fusion mit der kanadischen Sozietät Davis LLP per 15. April 2015 bekannt. Die Kanzlei wird in das globale Netzwerk von DLA Piper integriert und unter dem Namen DLA Piper (Canada) LLP firmieren.

Die geplante Zusammenlegung verbindet die Praxis-Vielfalt und Branchenerfahrung von DLA Piper, einer der weltgrößten globalen Anwaltskanzleien mit 4.200 Anwälten, mit dem kanadischen und internationalen Netzwerk und mehr als 260 Anwälten von Davis.

Die Anwaltskanzlei Davis wurde 1892 in Vancouver, British Columbia, Kanada, gegründet und begann nach der Liberalisierung des kanadischen Rechtsberatungsmarktes in den 1990er Jahren eine breitere nationale und internationale Präsenz aufzubauen. Die Sozietät bietet Beratungsleistungen in mehr als 50 Praxisgebieten, mit besonderem Fokus auf Energie, Infrastruktur und Transport.

"Als G20 Nation und wichtiger Handelspartner der USA war Kanada schon seit einiger Zeit Teil unserer Wachstumsstrategie", sagt Dr. Claudine Vartian, Managing Partnerin im Wiener Büro von DLA Piper. "Durch die Zusammenlegung werden wir unser Service-Angebot sowohl in Amerika als auch weltweit weiter ausbauen."

Über DLA Piper

DLA Piper ist eine der weltweit größten und führenden Anwaltskanzleien. Mit 4.200 Juristen in mehr als 30 Ländern in Europa, Asien, Australien dem Nahen Osten sowie Nord- und Zentralamerika bietet DLA Piper ein umfassendes Rechtsberatungsangebot. In Österreich ist die Kanzlei durch DLA Piper Weiss-Tessbach mit einem Büro in Wien (etwa 55 Juristen) vertreten.

Weiterführende Informationen: www.dlapiper.com/en/austria.

Rückfragen & Kontakt:

YIELD Public Relations
Christine Gattermeier, BA
Tel.: +43 (0)676/782 28 69
c.gattermeier@yield.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DLA0001