Sportminister Klug gratuliert zum erfolgreichen Abschluss der Para-Ski-WM

Österreich im Medaillenspiegel auf Platz vier

Wien (OTS) - Am Dienstag, den 10. März hat Claudia Lösch am letzten Wettkampftag Gold im Slalom sitzend geholt. Damit beendeten die österreichischen Sportlerinnen und Sportler eine erfolgreiche Para-Ski-Weltmeisterschaft in Panorama (Kanada). Claudia Lösch war mit drei Gold- und einer Silbermedaille in ihrer Klasse die erfolgreichste Sportlerin dieser Weltmeisterschaft. Sportminister Gerald Klug: "Eine tolle Leistung von Claudia Lösch, die wieder einmal bewiesen hat, dass sie an der Weltspitze ganz oben steht."

Österreich rückte im Länder-Ranking mit der Goldmedaille von Dienstag auf Platz vier vor - hinter Russland, Frankreich und Deutschland.

"Es war für uns eine erfolgreiche Weltmeisterschaft und man hat gesehen, dass unsere Athletinnen und Athleten in Topform sind. Ich gratuliere allen Sportlerinnen und Sportlern zu den herausragenden Wettkämpfen", so Sportminister Klug.

Zum angekündigten Rückzug aus dem aktiven Leistungssport von Matthias Lanzinger wünscht der Sportminister dem Ausnahmesportler alles Gute. "Matthias Lanzinger hat eine beeindruckende Karriere hinter sich. Trotz seines schweren Sturzes vor sieben Jahren hat er sich wieder an die Weltspitze gekämpft. Damit bleibt er ein Vorbild für alle Leistungssportler. Ich wünsche ihm für seine weitere Karriere abseits des Spitzensports viel Glück", so der Minister.

Österreichs Medaillenspiegel bei der Para-Ski-WM in Panorama im Überblick: Drei Mal Gold, sieben Mal Silber und zwei Mal Bronze.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Mag. Sophie Lampl
Pressesprecherin des Bundesministers
0664/6221091
sophie.lampl@bmlvs.gv.at
www.bundesheer.at
Kabinett des Bundesministers

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001