"Die Suche nach den verlorenen Jobs", Martin Thür spricht mit Hundstorfer, Mitterlehner und Margetich

Montag, 9. März 2015, 22.25 Uhr bei ATV

Wien (OTS) - Seit Jahren steigen die Arbeitslosenzahlen auf Rekordniveau. Wie Österreich die Trendwende schaffen will, bespricht ATV-Journalist Martin Thür mit Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP), Arbeitsminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) und der Personalchefin Karin Margetich. Klartext macht sich in Folge 3 auf "Die Suche nach den verlorenen Jobs": Montag, 9. März 2015, 22.25 Uhr bei ATV.

Zwar steigen die Beschäftigungszahlen in Österreich wieder, doch die Zahl jener die Arbeit suchen, steigt viel stärker. Dass die Situation auf dem Arbeitsmarkt abhängig von der Wirtschaftsentwicklung sei, ist Wirtschaftsminister und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner überzeugt. Im Klartext-Interview erklärt er, wie Österreich die Trendwende zu einer höheren Beschäftigungsquote schaffen will. Auch Sozialminister Rudolf Hundstorfer ist überzeugt, dass die Wende am Arbeitsmarkt in Sichtweite ist. Er erhofft sich von der angekündigten Steuerreform den notwendigen Impuls für die Inlandsnachfrage. Aus der Praxis berichtet T-Mobile-Personalchefin Karin Margetich: Der Ansturm auf jede freie Stelle sei enorm. Gute Job-Chancen hätte man derzeit als Techniker, vor allem als Technikerin, verrät sie.

Der Trailer zur dritten Folge:
http://atv.at/klartext-mit-martin-thuer-staffel-2/trailer/v421382/

Nähere Infos zu "Klartext": http://atv.at/klartext

Rückfragen & Kontakt:

ATV Privat TV GmbH & Co KG
Christoph Brunmayr, Pressereferent
Tel.: +43-(0)1-21364 - 751
mailto: christoph.brunmayr@atv.at
www.atv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATP0001