GPA-djp startet Urabstimmung zu Sonntagsöffnung im Wiener Einzelhandel

Keine Entscheidung über die Köpfe der Betroffenen hinweg

Wien (OTS) - Die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) startet am 2. März 2015 mit einer Urabstimmung zur Sonntagsöffnung unter den Angestellten im Wiener Einzelhandel. Mit einem Brief werden knapp 38.000 Wiener Handelsangestellte aufgefordert, an der Urabstimmung mit Frage "Wollen Sie persönlich am Sonntag arbeiten?" teilzunehmen. Die Befragung wird in Kooperation mit dem Meinungsforschungsinstitut IFES durchgeführt. ++++

"Im Unterschied zu Wirtschaftskammer befragen wir jene Personen, die unmittelbar von einer Sonntagsöffnung betroffen sind, nämlich die Angestellten im Wiener Einzelhandel. Einer modernen und offenen Großstadt steht es gut an, in dieser wichtigen Frage auf eine demokratische Einbeziehung der Betroffenen zu bauen. Wir sehen auch die große Gefahr, dass die Einrichtung einer Tourismuszone nur der Türöffner für eine generelle Sonntagsöffnung in Wien wäre", erklärt die Regionalgeschäftsführerin der GPA-djp-Wien, Barbara Teiber die Motivation für die Durchführung der Urabstimmung.

Bereits im Herbst 2014 führte die Wiener Wirtschaftskammer eine Befragung unter ihren Mitgliedern über die Einrichtung einer Tourismuszone in Wien durch. Obwohl sich nur 16 Prozent der Mitglieder an der Befragung beteiligt haben und auch Unternehmen befragt wurden, die gar nicht im Handel tätig sind, macht die Wirtschaftskammer in dieser Frage weiterhin Druck.

"Für uns ist die Haltung der Angestellten in dieser Frage natürlich zentral für unsere Positionierung und wir gehen davon aus, dass auch Politik und Wirtschaft das Votum der Angestellten respektieren werden", so Teiber.

Bereits im Oktober 2014 führte die GPA-djp eine spontane Befragung der Angestellten in der Wiener Innenstadt und der Inneren Mariahilferstraße durch. Dabei hatten sich fast 94 Prozent gegen eine Sonntagsöffnung ausgesprochen. Auch eine repräsentative IFES-Befragung im Dezember 2014 brachte eine deutliche Ablehnung der Arbeit am Sonntag.

Die Stimmzettel, die per Post ausgesandt werden, können bis 13. März retourniert werden. Das Ergebnis wird Ende März präsentiert.

Informationen im Internet unter: www.gpa-djp.at/urabstimmung

Rückfragen & Kontakt:

GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Martin Panholzer
Tel.: 05 0301-21511
Mobil: 05 0301-61511
E-Mail: martin.panholzer@gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001