Landeshauptmann-Stv. Reinhold Entholzer: "Volle Transparenz findet volle Unterstützung!"

SPÖ Landesparteivorsitzender begrüßt, dass nun doch das gesamte Rote Kreuz einer Prüfung unterzogen wird

Linz (OTS) - Der Landesparteivorsitzende der SPÖ Oberösterreich, Landeshauptmann-Stellvertreter Reinhold Entholzer, ist dankbar für die Ankündigung, dass nun doch das gesamte Roten Kreuz durch den Rechnungshof geprüft werden soll. "Ich war schon etwas verwundert, als heute berichtet wurde, dass nur die die Blutzentrale geprüft werden sollte. Das sofortige Einlenken von Landeshauptmann Pühringer, den Prüfauftrag natürlich auf das gesamte Rote Kreuz auszudehnen, begrüße ich daher ausdrücklich!" so Landeshauptmann-Stv. Entholzer. Vorwürfe von Rot-Kreuz-Präsident Aichinger, die öffentliche Kritik sei parteipolitisch motiviert und treffe auch die vielen Ehrenamtlichen, weist Entholzer entschieden zurück: "Das Rote Kreuz ist eine der wichtigsten und angesehensten Organisationen im Gesundheits- und Sozialbereich. Es muss erlaubt sein, sich auch in Wahljahren Sorgen um diese Organisation zu machen, wenn Zweifel an der Gebarung auftauchen. Diese Sorge ist im Interesse der vielen Ehrenamtlichen und der zahlreichen Spender, vor allem, wenn es offenbar im eigenen Vorstand nicht gelungen ist, die Zweifel auszuräumen. Volle Transparenz und eine vollständige Aufklärung der offenen Fragen, wie sie jetzt durch die Rechnungshofprüfung zu erwarten sind, sind daher notwendig und finden unsere volle Unterstützung, " so Landeshautptmann-Stv. Entholzer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich, Kommunikationsmanagement
Sabine Schatz
Tel.: 05/772611-12
sabine.schatz@spoe.at
ooe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40001