Zum Inhalt springen

VP-Stiftner/Dworak: Es ist höchste Zeit, dass sich die Grünen vom Verkehrsressort verabschieden

Wien (OTS) - "Anstatt ein Gesamtkonzept zu schnüren, in dem die verbilligte Jahreskarte neben anderen Maßnahmen ein Bestandteil gewesen wäre, wurde populistisch nur eine Preissenkung verkündet. Und genau dieses Modell soll nun auf das Umland übertragen werden. Echte Verhandlungen seitens Maria Vassilakou mit ihrem Pendant in Niederösterreich, Verkehrslandesrat Karl Wilfing, haben aber noch immer nicht stattgefunden", so ÖVP Wien Verkehrssprecher Gemeinderat Roman Stiftner in der heutigen Aktuellen Stunde zum Thema Leistbare Mobilität in der Stadt.

"Doch die grüne Stadträtin hat sich stets verweigert wenn es um den Ausbau der Öffentlichen Verkehrsmittel in das Wiener Umland geht. Ohne diese notwendigen Maßnahmen ist jede Preissenkung Makulatur. Es geht darum, rasch, flexibel und komfortabel mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln vom Umland in die Stadt zu gelangen. Nur das würde die Bereitschaft der Autofahrer/innen zum Umstieg auf Öffis steigern", so Stiftner weiter.

"Doch die infrastrukturellen Voraussetzungen hierfür hat die Stadtregierung einfach verschlafen. Nichts wurde für die Schaffung eines S-Bahnringes unternommen und der U-Bahnausbau über den Stadtrand hinaus ist so gut wie kein Thema. Die Grünen haben von wirklichen Problemlösungen für den Verkehr schlichtweg keine Ahnung", so Stiftner.

"Es reicht einfach nicht, gute Ideen zu kopieren und diese dann auch noch schlecht umzuzusetzen. Aktuelles Beispiel: Die Mobilitätskarte. Obwohl diese bereits im Jänner 2014 verkündet und die Umsetzung mit Anfang 2015 versprochen wurde, wird man auch den neuen Starttermin im April nicht halten können, nachdem die Gewerkschaft massive Bedenken geäußert hat. Die versprochenen Querungen wurden auf der Mariahilfer Straße bis heute nicht umgesetzt und substanzielle Vorschläge, um die Mobilität in Wien zu forcieren sind Mangelware. Wie will man die Mobilität in dieser Stadt ernsthaft fördern, wenn man derart kurzsichtig wie die Verkehrsstadträtin agiert. Es ist höchste Zeit, dass sich die Grünen vom Verkehrsressort verabschieden", so ÖVP Wien Gemeinderat Bernhard Dworak abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002