Reinhold Mitterlehner betroffen über Anschlag in Kopenhagen

Wien, 14. Februar 2015 (ÖVP-PD) "Wir sind betroffen über den Anschlag in Kopenhagen. Er stellt einen erneuten Angriff auf die freie Welt und ihre Werte wie Freiheit und Toleranz dar. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen", reagiert Vizekanzler Reinhold Mitterlehner auf den Angriff auf ein Kopenhagener Kulturzentrum, der nach dem Anschlag auf das Satire Magazin "Charlie Hebdo" den zweiten Angriff innerhalb kürzester Zeit auf islamkritische Künstler darstelle. "Unser Europa der Toleranz und Freiheit darf sich nicht von Terroristen einschüchtern lassen und muss seine westlichen Werte unermüdlich verteidigen", so Reinhold Mitterlehner. Menschenrechte wie Rechtsstaatlichkeit, Meinungs- und Pressefreiheit sind Grundfesten unserer
demokratischen Gesellschaft. Diese gelte es auf allen Ebenen zu schützen - insbesondere im Angesicht dieser unglaublichen Gewalttaten. ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei, www.twitter.com/mitterlehnerR

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0004