SPÖ-Berger-Krotsch: Johanna Dohnal prägte Wiens Frauenpolitik!

Anlässlich des Geburtstags von Johanna Dohnal gedenken Wiener SPÖ Frauen der großen Frauenrechtlerin

Wien (OTS/SPW) - "Heute würde Johanna Dohnal Geburtstag feiern, umso mehr wollen wir heute einer großen sozialdemokratischen Frauenrechtlerin gedenken", betont die Frauensekretärin der Wiener SPÖ, LAbg. Nicole Berger-Krotsch am Samstag. Sie erinnerte, welch wichtige Rolle sie als Vorreiterin für die Durchsetzung der Frauenrechte eingenommen hat. "Die Legalisierung des Schwangerschaftsabbruches, der Durchbruch im Familienrecht, die Vorbereitung des Gewaltschutzgesetzes, die Errichtung der Frauenhäuser sind nur einige Beispiele für ihr Wirken", unterstreicht Berger-Krotsch. So machte sich Johanna Dohnal maßgeblich für die Wiener Frauenhäuser stark. Aufgrund ihrer Initiative wurde 1978 das erste Frauenhaus in Wien eröffnet.****

"Johanna Dohnal war Zeit ihres Lebens von Herzen Wienerin und lange in der Wiener Kommunalpolitik tätig. So haben wir vieles, worauf wir heute in Wien frauenpolitisch sehr stolz sein können, Johanna Dohnal zu verdanken! Dafür sind wir ihr sehr dankbar und daraus schöpfen wir auch Kraft. Ohne Johanna Dohnal wären wir in der Gleichberechtigung von Frauen und Männern nicht dort, wo wir heute sind. Aus ihrem Vermächtnis können wir mitnehmen, dass Frauenpolitik immer besonders vehement und konsequent verteidigt werden muss. Genau das machen wir in der Stadt Wien und garantieren mit starkem Einsatz wirkungsvolle Politik für alle Wienerinnen", betont die Frauensekretärin.

Besonders stolz macht die Mariahilfer Bezirksfrauenvorsitzende auch die Benennung des Johanna Dohnal-Platzes in Mariahilf vor drei Jahren, womit die Stadt ihr großes Engagement und ihren stetigen Kampf für Frauenrechte würdigte: "Johanna Dohnal wird SozialdemokratInnen stets ein großes Vorbild bleiben! Es ist eine große Verantwortung für uns, ihren Kampf und ihr Engagement fortzusetzen", so Berger-Krotsch.

Johanna Dohnal wurde am 14. Februar 1939 in Wien geboren. 1969 begann sie ihre politische Laufbahn als Bezirkssekretärin in Penzing. 1972 wurde sie Wiener Landesfrauensekretärin, 1979 Staatssekretärin für Frauenangelegenheiten in der Regierung Kreisky, 1987 SPÖ-Bundesfrauenvorsitzende und 1990 Frauenministerin. Am 20. Februar 2010 verstarb Johanna Dohnal im 72. Lebensjahr. (Schluss) nk

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001