ORF SPORT + mit Ski-WM Vail 2015, Rodel-WM in Sigulda, Biathlon-Weltcup in Oslo und Skispringen der Damen

Am 14. und 15. Februar im Sport-Spartenkanal des ORF

Wien (OTS) - Programmhighlights am Samstag, dem 14. Februar 2015, in ORF SPORT + sind die Live-Übertragungen von der Pressekonferenz zum Damen-Slalom um 0.45 Uhr bei der alpinen Ski-WM Vail 2015, von der Rodel-WM in Sigulda (Doppelsitzer 1. Lauf um 8.55 Uhr, Frauen 1. Lauf um 11.30 Uhr), vom Biathlon-Weltcup in Oslo (Frauen 7,5 km Sprint) um 12.45 Uhr (zeitversetzt) und vom Weltcup-Skispringen der Damen in Ljubno um 13.55 Uhr, das Morgenmagazin "Ski-WM kompakt" um 8.15 Uhr sowie die Höhepunkte vom Riesenslalom der Damen bei der alpinen Ski-WM Vail 2015 um 17.15 Uhr, vom Sporthilfe-Super10Kampf um 10.00 Uhr, von den Austrian Open Championships 2014 - World Open Latein um 15.55 Uhr, vom Lyoness Open 2014 um 20.15 Uhr, vom Judo-Bundesliga-Final Four 2014 um 23.15 Uhr und vom CDI**** Nürnberger Burg-Pokal 2014 um 1.30 Uhr.

Die Live-Übertragungen von der Pressekonferenz zum Herren-Slalom um 1.00 Uhr bei der alpinen Ski-WM Vail 2015, von der Rodel-WM in Sigulda (Männer 1. Lauf um 8.55 Uhr), vom Biathlon-Weltcup in Oslo (Frauen 4x6 km Staffel um 12.10 Uhr, Männer 4x7,5 km Staffel um 14.25 Uhr), vom Finale beim Tennis ABN AMRO World Tennis Tournament in Rotterdam um 15.45 Uhr und vom Weltcup-Skispringen der Damen in Ljubno um 18.15 Uhr (zeitversetzt), das Morgenmagazin "Ski-WM kompakt" um 8.15 und 10.15 Uhr, die Höhepunkte vom Riesenslalom der Herren bei der alpinen Ski-WM Vail 2015 um 11.15 Uhr, vom Fußball-EM-Finale Frankreich - Italien aus dem Jahr 2000 um 20.15 Uhr und vom freundschaftlichen Fußballländerspiel Österreich - Brasilien aus dem Jahr 1988 um 23.15 Uhr, das Snowboard FIS World Cup Magazine (Rogla) um 22.25 Uhr, das Freestyle FIS Worldcup Magazine (Lake Placid) um 22.50 Uhr sowie das "Funsport"-Magazin mit den coolsten Storys aus dem Fun- und Extremsport um 13.55 und 1.45 Uhr sind die Programmhighlights am Sonntag, dem 15. Februar.

Nach dem enttäuschenden ersten Tag kamen Österreichs Rodler in der zweiten Halbzeit des Lillehammer-Weltcups so richtig auf Touren. In der Team-Staffel rodelte das heimische Quartett hinter Deutschland und Russland auf Rang drei und fuhr damit eine Woche nach Winterberg (Platz 2) neuerlich auf das Podest. Bereits zuvor landete Wolfgang Kindl mit zwei Laufbestzeiten bei den Herren-Einsitzern seinen ersten Weltcupsieg, David Gleirscher konnte sich in seiner Premierensaison über Rang sechs und damit sein bestes Weltcupergebnis freuen. Der 20-jährige Stubaier löste das WM-Ticket ebenso wie Kindl und Reinhard Egger. Um den vierten Startplatz rangeln Armin Frauscher und Daniel Pfister. Bei den Doppelsitzern sind Peter Penz / Georg Fischler und Thomas Steu / Lorenz Koller gesetzt, Birgit Platzer, Miriam Kastlunger und Nina Prock sprangen ebenfalls auf den WM-Zug auf. Kommentator ist Ludwig Valenta. Als Kokommentatoren bzw. Experten fungieren Andreas und Wolfgang Linger. Die zweiten Läufe sind live in ORF eins zu sehen.

Die Deutsche Laura Dahlmeier, die zu Beginn der Saison ein paar Weltcups aufgrund einer Verletzung auslassen musste, holte sich in Nove Mesto ihren ersten Weltcupsieg im 7,5-km-Sprint in 21:33,4 Minuten. Platz 2 ging an ihre Mannschaftskollegin Franziska Hildebrand, die nur eine Sekunde zurücklag. Beide blieben fehlerfrei. Veronika Vitkova aus der Tschechischen Republik wurde Dritte mit einer Strafrunde und einem Rückstand von 13,9 Sekunden. Trotz der stürmischen Böen, die das Schießen zu einer Lotterie machten, hat die deutsche Mannschaft um Franziska Hildebrand, Franziska Preuss, Luise Kummer und Laura Dahlmeier die Damenstaffel in Antholz mit zwei Strafrunden und zehn Nachladern in 1:18:47,9 Stunden gewonnen. Das norwegische Team um Ole Einar Björndalen, Tarjei Boe, Johannes Thingnes Boe, und Emil Hegle Svendsen brauchte nur insgesamt fünf Nachlader, um sich den Sieg in der Herrenstaffel in Antholz in 1:15:36,7 Stunden zu holen. Österreich wurde Vierter.
Kommentator ist Dietmar Wolff, an seiner Seite als Kokommentator fungiert Christoph Sumann.

Nach den Springen in Rasnov kommt Daniela Iraschko-Stolz als Führende im Weltcup zu den Bewerben in Ljubno. Die Österreicherin hat 782 Punkte auf ihrem Konto und damit bereits um 109 Punkte mehr als die zweitplatzierte Japanerin Sara Takanashi. In Rasnov siegte Iraschko-Stolz beim ersten Springen, beim zweiten wurde sie Dritte. Kommentator ist Dieter Helbig.

ORF SPORT + zeigt die Pressekonferenz mit den Medaillengewinnern der letzten Medaillenentscheidungen bei der alpinen Ski-WM Vail 2015, dem Slalom der Damen und der Herren, live.

Die erste Ausgabe des ABN AMRO World Tennis Tournament in Rotterdam gewann 1974 der Niederländer Tom Okker. Danach trugen sich Stars wie Arthur Ashe, Jimmy Connors, Björn Borg, Boris Becker und Stefan Edberg in die Siegerliste ein. Im vergangenen Jahr besiegte der Tscheche Tomas Berdych im Finale den Kroaten Marin Cilic mit 6:4 und 6:2.
Kommentator ist Franz Hofbauer.

Details unter http://presse.ORF.at. Alle Live-Übertragungen von ORF SPORT + sind außerdem via TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Live-Stream zu sehen. Sendungen wie zum Beispiel das Behindertensport-Magazin "Ohne Grenzen", das Schulsport-Magazin "Schule bewegt" oder das "Golfmagazin" können auch über die TVthek als Video-on-Demand abgerufen werden:
http://tvthek.ORF.at/programs/genre/Sport/1178.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

(Stand vom 13. Februar, kurzfristige Programmänderungen möglich)

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005