Format: Shortlist für Roiss-Nachfolge fixiert

Auslandsösterreicher mit Ölerfahrung als Favoriten

Wien (OTS) - Das Wirtschaftsmagazin FORMAT nennt in der morgen erscheinenden Ausgabe die Namen, die auf der Shortlist des Personalberaters Korn Ferry, zur Neubesetzung des Vorstandsvorsitzenden und des E&P-Vorstandes der OMV genannt sind.

Für die Nachfolge von Noch-OMV-Chef Gerhard Roiss sind nach ihren Chancen gereiht: Bernhard Schmidt, Absolvent der Montanuni Leoben, der zuletzt Vorstand des deutschen Ölproduzenten Wintershall war und nun das Unternehmen Petroleum Equity in London leitet. Schmidt gegenüber FORMAT: "Ich traue es mir zu. Es gilt allerdings, viele Rahmenbedingungen und Baustellen zu klären" Zweitgereihter ist der Linzer Peter Reichetseder - auch er Erdölingenieur und zuletzt CEO der E.ON Tochter E&P in Deutschland. Reichetseder wollte seine Shortlist-Nennung nicht kommentieren. Auf Rang drei, de facto aber wohl chancenlos, steht der frühere Wien-Energie-Chef Mark Hall.

FORMAT konnte auch in die Shortlist zur Neubesetzung des E&P-Vorstands der OMV Einsicht nehmen. Hier sind genannt: Der in konservativen Studentenverbindungen gut verankerte OMV-Manager Erwin Kröll, der in mäßig erfolgreiche Projekte in Tunesien, Kurdistan und Libyen involviert ist. Weiters OMV-Arabien-Spezialist Georg Wachtel, der altersbedingt aber nur eine Übergangslösung wäre. Und ein weiterer OMV-Manager, der sich um die Sanierung und Neuausrichtung der Petrom Verdienste erworben hat.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftsredaktion Format
Florian Horcicka
Tel: 01/217 55 - 4167

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT0001