ÖAMTC: WC-Gebühr an Raststätten und Autobahntankstellen immer noch Thema

Konsumenten bekommen die 50 Cent zwar rückvergütet, das System hat aber seine Tücken

Wien (OTS) - Seit April 2013 wird an allen Autobahntankstellen sowie an den meisten Raststationen Österreichs eine "WC-Gebühr" von 50 Cent verlangt. Bereits deren Einführung sorgte bei vielen Konsumenten für Unmut und Unverständnis. Daran hat sich bis heute wenig geändert. Als Grund dafür vermutet David Nosé, Infrastruktur-Experte beim Club, die mangelnde Information von Konsumenten: "Gemeinsam mit der Gebühr wurde auch ein Gutscheinsystem eingeführt, durch das dem Konsumenten die 50 Cent rückvergütet werden."

An allen Autobahntankstellen und Raststationen, wo man die Toilette nur gegen eine Gebühr von 50 Cent benützen darf, erhält man im Gegenzug einen Gutschein über 50 Cent. Dieser kann für Produkte aus dem Tankstellenshop, das Gastronomieangebot oder für den Sprit-Kauf verwendet werden. Die Einführung des Gutschein-Systems hat der ÖAMTC unter Bedingungen mitgetragen, bspw. dass Kinder und Personen mit Behinderung die WC-Anlagen kostenlos nutzen können. "Was viele Konsumenten nicht wissen: Die Gutscheine sind an allen Raststationen und Autobahntankstellen einlösbar, sind übertragbar, können kumuliert werden und sind ein ganzes Jahr lang gültig", erklärt der ÖAMTC-Experte.

Viele Kunden stoßen sich auch am komplizierten Prozedere vor Ort:
Häufig bezahlen Konsumenten für Sprit, Getränke & Co und suchen erst danach die Toilette auf. Dafür aber sieht das Gutscheinsystem keine Lösung vor, der Kunde muss die 50 Cent zahlen. Den Gutschein kann er für das nächste Mal aufheben oder noch etwas zusätzlich konsumieren. "Hier besteht Handlungsbedarf", sagt Nosé. Einige Raststationsbetreiber und Autobahntankstellenbetreiber bieten kundenfreundliche Kulanzlösungen, die Regel ist das aber nicht. "Eine Nutzung der WC-Anlagen muss auch nach erfolgter Bezahlung noch kostenlos möglich sein", fordert deshalb der ÖAMTC-Experte.

Von der 50 Cent-Gebühr ausgenommen sind Kinder und Personen mit Behinderung. Kostenlosen Zugang zu den Toiletten gewähren die Raststationsketten "Oldtimer" und "Landzeit" sowie die Asfinag an all ihren Rastplätzen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation
Tel.: +43 (0) 1 711 99-21218
kommunikation@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001