Fotoprojekt "Unfreiwillig Sesshaft" gewinnt off-festival vienna award 2014

Wien (OTS) - Gerald Henzinger ist mit "Unfreiwillig Sesshaft" der Gewinner des off-festivals vienna 2014 und durfte im Rahmen der Vernissage "Leute heute" seinen off-festival vienna award sowie das Preisgeld von Euro 1.000,- entgegennehmen.

Unfreiwillig Sesshaft ist eine Fotoreportage über die Ayoreos, die Ureinwohner des Gran Chacos im Norden Paraguays, die mit Versprechungen auf ein besseres Leben aus ihrem Zuhause gerissen und in Lager angesiedelt wurden. Gerald Henzinger dokumentierte dieses orientierungslose Volk auf der Suche nach seiner neuen Identität und seinem Platz in der Gesellschaft und konnte damit die Jury, bestehend aus Michael Weinwurm, Landesinnungsmeister der Berufsfotografen Wien, Gerhard Hinterleitner, Geschäftsleiter cyberlab, Mag. Eva Königseder, Dorotheum Abteilung Fotografie, Roberto Muffoletto, Direktor VASA und VASA Europe und Dusan Kochol, Direktor des off-festivals in Bratislava, überzeugen.

Auf den weiteren Plätzen folgten das Fotoprojekt "Café Entropy" vom französischen Fotografen Alain Barbero, der Autorin Barbara Rieger sowie der Übersetzerin Sylvie Barbero-Vibet und das grenzüberschreitende Fotoprojekt der Fotoschule Wien und der Fotoskola Brno unter der Leitung von Evzen Sobek sowie Markus Hippmann zum Thema "25 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs" in Kooperation mit der NÖ Initiative für Foto- und Medienkunst FLUSS.

Das off-festival vienna wird auch im November 2015 stattfinden und ist dem Thema "Retro" gewidmet. Eingereicht werden können alle fotografischen Projekte, die sich gestalterisch oder inhaltlich mit einem Blick auf die Vergangenheit auseinander setzen.

Weitere Infos zum off-festival vienna 2015 gibt es demnächst auf www.haus-der-fotografie.at

Rückfragen & Kontakt:

Haus der Fotografie - Wien
Nikki Harris
fon: 01/890 41 46
mail: office@haus-der-fotografie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FOS0001