18. Regenbogenball am 31. Jänner 2015

Wien (OTS) - "Der morgen im Parkhotel Schönbrunn stattfindende Regenbogenball ist ausverkauft", freut sich Cécile Balbous, Obfrau der Homosexuellen Initiative (HOSI) Wien, die diesen Ball veranstaltet. "Über 1500 BesucherInnen aus dem In- und Ausland -darunter nicht nur homo-, bi-, trans- und intersexuelle Menschen, sondern auch heterosexuelle FreundInnen - werden für eine rauschende Ballnacht der Vielfalt und Buntheit sorgen. Nicht umsonst haben wir diesen 18. Regenbogenball unter das Motto 'True Colors' gestellt. Wir erwarten auch wieder prominente Gästen aus Politik und Gesellschaft, darunter die grüne Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Ulrike Lunacek, die von einigen AbgeordnetenkollegInnen begleitet werden wird. Nationalrats- und Bundesratsabgeordnete von SPÖ, Grünen und NEOS haben sich ebenso angesagt wie Wiens Vizebürgermeisterinnen Renate Brauner und Maria Vassilakou sowie Stadträtin Sandra Frauenberger und - zu späterer Stunde - Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser."

Volles Programm

In fünf Sälen werden Live-Bands und DJs wiederum für ein vielfältiges Musikangebot sorgen, das keine Wünsche offen lassen wird. Auf zwei Bühnen werden außerdem verschiedene KünstlerInnen, darunter auch Ballmoderatorin Lucy McEvil samt FreundInnen, Live-Auftritte absolvieren. Den Hauptact im großen Ballsaal wird die australische Sängerin Alison Jiear bestreiten, die über die Grenzen ihrer Wahlheimat England hinaus ein gefeierter Star ist. Der unspünglich gebuchte Alexander Rybak, Eurovision-Song-Contest-Gewinner aus Norwegen im Jahr 2009, hat seinen Ballauftritt leider wegen eines Engagements in einer TV-Show kurzfristig absagen müssen. Zu den Höhepunkten des Balls werden traditionellerweise die Eröffnung durch das Regenbogen-Ballkomitee und die Tanzformation Les Schuh Schuh sowie die allseits beliebte Publikumsquadrille unter Anleitung von Tanzmeister Wolfgang Stanek zählen. Für die tänzerische Interpretation des titelgebenden Lieds "True Colors" sorgt Rainer Krenstetter, der als Erster Solotänzer an den Opern in Wien und Berlin brilliert hat und derzeit als Principal Dancer am Miami City Ballet fungiert.

Tanzen für einen guten Zweck

"Der Reinerlös des Balls kommt wie immer zur Gänze den vielfältigen Aktivitäten der HOSI Wien zugute, allen voran der Organisation der nächsten Regenbogenparade am 20. Juni", erklärt HOSI-Wien-Obmann Christian Högl. "Diesen wichtigen finanziellen Ertrag verdanken wir nicht zuletzt der Großzügigkeit unserer zahlreichen PartnerInnen und SponsorInnen und den vielen Unternehmen und Einrichtungen, die uns Spenden für den Glückshafen zur Verfügung stellen, und natürlich dem ehrenamtlichen Engagement der vielen Freiwilligen, die monatelang an der Vorbereitung des Balls mitarbeiten bzw. morgen für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgen werden. Ihnen allen sei an dieser Stelle ganz herzlich für diese Unterstützung gedankt."

Alle detaillierten Informationen unter www.regenbogenball.at. Dort steht auch das Ballprogramm zum Download bereiten (Menüpunkt "Medien" - ganz nach unten scrollen).

Rückfragen & Kontakt:

Anna Szutt, Administration, Tel. 01-216 66 04

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOI0001