„Die große Chance der Chöre“ mit den „Voices of Volunteers“

ESC-Volunteers bilden 41-köpfigen Chor unter der Leitung von Monika Ballwein

Wien (OTS) - Der "Eurovision Song Contest" ist um eine musikalische Facette reicher: ein Chor, bestehend aus ESC-Volunteers. Insgesamt 41 der freiwilligen Helfer des "Eurovision Song Contest" haben sich auf Initiative von Volunteer Nini Tsiklauri zusammengetan und einen Chor gegründet - "Voices of Volunteers". 33 Frauen und acht Männer aus insgesamt neun Ländern bilden das stimmgewaltige Ensemble. Die Mitglieder sind zwischen 18 und 58 Jahre alt. Als Chorleitung haben sie Vocal Coach Monika Ballwein gewinnen können. Mit ihrem neu formierten Chor werden sie "Die große Chance der Chöre" nützen, die ab 17. April 2015 mit vier Folgen in ORF eins auf dem Programm steht. Die ORF-Erfolgsshow begibt sich dabei auf die Suche nach außergewöhnlichen Gesangsformationen aller Art. Kreative und außergewöhnliche Chöre sind aufgerufen, sich zu bewerben.

Nini Tsiklauri ist Initiatorin von "Voices of Volunteers": "Ich bin ein großer 'Eurovision Song Contest'-Fan. Außerdem nehme ich bei Moni Ballwein Gesangsunterricht. Und da ist mir die Idee gekommen, dass es doch schön wäre, mit meinen Volunteers-Kollegen einen Chor zu bilden. Dass dann so viele tolle Persönlichkeiten und Gesangstalente mitmachen wollten, hat mich aber doch überrascht. Eigentlich haben wir auch nur nach zwölf Leuten gesucht - geworden sind es jetzt 41. Wir kommen aus ganz Europa und versammeln uns für den ESC in Wien. Wir sind alle so motiviert und ich freue mich schon riesig. Wir haben auch schon kurz geprobt und es war ein Wahnsinn, wie viel Energie da jetzt schon zu hören ist."

Chorleiterin Monika Ballwein: "Nini Tsiklauri hat mich gefragt, ob ich die Chorleitung übernehmen würde, und ich habe da natürlich sofort zugesagt. Erstens bin ich ein 'Song-Contest-Nerd' und meine Affinität zu Chören ist sowieso da. Ich war sofort Feuer und Flamme -so haben wir dieses Projekt gestartet." Und weiter: "Ich finde es großartig, weil es ein ganz besonderer Chor ist. Wir haben alle eine Message zu sagen und die Volunteers sind sozusagen der Kit des Song Contests. Wir haben tolle Stimmen, Spaß an der Sache und am Zusammen-Singen. Das besonders Schöne ist, dass der Chor den Song Contest widerspiegelt, weil auch so viele Nationen dabei sind."

"Die große Chance der Chöre": Originelle und unterhaltsame Chöre gesucht - Bewerbungen noch bis Mitte Februar

Von der Beat-Box-Formation bis zur Viergesang-Gruppe, vom fröhlichen Gospelchor bis zum singenden Fußballfanclub, vom Kinderchor bis zum Seniorenchor - Vokalartisten ab einer Mindestbesetzung von vier Personen sind bei "Die große Chance der Chöre" willkommen. Bewerben kann man sich mit einem Video per Mail an chorchance@orf.at noch bis Mitte Februar.

"Die große Chance der Chöre" ab 17. April in ORF eins

In zwei Castingshows, die ab Freitag, dem 17. April, auf dem Programm von ORF eins stehen, präsentieren sich die Chöre einer vierköpfigen Jury. Die besten 16 Formationen erhalten ein Ticket für das Semifinale und singen am 1. Mai um eines von acht Tickets für das Live-Finale am 8. Mai. Präsentiert wird "Die große Chance der Chöre" von Andi Knoll.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009