Längere Öffnungszeiten in WGKK-Gesundheitszentren Mariahilf und Andreasgasse

Untersuchungen sind in einigen Ambulanzen bis 19.30 Uhr möglich

Wien (OTS) - Die Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) hat bereits gegen Ende des Vorjahres im Gesundheitszentrum Mariahilf in einigen Ambulanzen die Öffnungszeiten verlängert und baut diesen Service nun aus.

Neben der Allgemeinen Ambulanz 1, der Augenambulanz, der Rheumatologie 1, dem Labor und dem Röntgen hat ab 2. Februar 2015 die Gefäßambulanz länger geöffnet. Konkret sind Untersuchungen in diesen Einrichtungen von Montag bis Donnerstag von 07.00 Uhr bis 19.30 Uhr möglich, am Freitag haben die Ambulanzen von 07.30 Uhr bis 14.30 Uhr geöffnet.

Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Physikalische Medizin und Rehabilitation im GZ Andreasgasse, im siebten Bezirk, sind ab 2. Februar 2015 länger für die Patientinnen und Patienten da. Die Therapien und Untersuchungen (nach Terminvereinbarung) finden von Montag bis Donnerstag zwischen 07.00 Uhr und 19.30 Uhr statt, am Freitag hat das Institut zwischen 07.00 Uhr und 15.00 Uhr geöffnet.

Im Folgenden die Kontaktdaten der Gesundheitszentren:

Gesundheitszentrum Wien Mariahilf
Mariahilfer Straße 85-87
1060 Wien
Telefon (allgemein): +43 1 601 22 - 40600
Telefon (Terminvereinbarung): +43 1 601 22 - 40601

Gesundheitszentrum Andreasgasse
Institut für Physikalische Medizin und Rehabilitation
Andreasgasse 3
1070 Wien
Telefon (Terminvereinbarung): +43 1 601 22 - 15070

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Gebietskrankenkasse
Öffentlichkeitsarbeit
Mag.a Regine Bohrn

Wienerbergstraße 15–19
1100 Wien
Tel.: +43 1 601 22-1351
Fax: +43 1 601 22-2135
E-Mail: regine.bohrn@wgkk.at
www.wgkk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WGK0001