Hernals: Ende der Ausstellung "100 Jahre Jörgerbad"

Wien (OTS) - Seit Ende Oktober läuft im umfassend renovierten Bezirksmuseum Hernals (17., Hernalser Hauptstraße 72-74) die empfehlenswerte Sonder-Ausstellung "100 Jahre Jörgerbad". Die Bezirkshistoriker beschreiben mit Fotoaufnahmen, Druckwerken und sonstigen Exponaten die Geschichte des ersten städtischen Hallenbades in Wien. Der Anblick von Badebekleidung aus alter Zeit entlockte schon so manchem Besucher ein Schmunzeln. Bald endet diese Schau: Nur mehr am Sonntag, 1. Februar, von 10.00 bis 12.00 Uhr, und am Montag, 2. Februar, von 16.00 bis 20.00 Uhr, ist der Rückblick auf Badevergnügungen anno dazumal, auf Umbauten und auf die Erweiterung zum kombinierten Hallen- und Freibad zu betrachten. Der Eintritt ist gratis. Informationen über die Ausstellung per E-Mail:
bm1170@bezirksmuseum.at.

Die ehrenamtlich arbeitende Museumsleiterin, Trude Neuhold, hat mit ihrem Team eine ansprechende Dokumentation über das Jörgerbad zusammengestellt. Nach der Eröffnung als "Kaiser-Franz-Joseph-Bad" musste das Bad zwei Weltkriege überstehen. Die Museumsleute rufen dem Publikum früher gültige Baderegeln in Erinnerung: Einstmals badeten Frauen und Männer getrennt. In den 70ern wurde die Technik im Jörgerbad modernisiert und es erfolgte der Anschluss an das Fernwärme-Netz. Mittlerweile gilt das älteste bestehende Hallenbad Wiens als eine "Oase zum Wohlfühlen". Aktuelle Angaben darüber findet man im Internet:

www.wien.gv.at/freizeit/baeder/uebersicht/hallenbaeder/joergerbad.htm l

Allgemeine Informationen:
100 Jahre Jörgerbad (Retrospektive):
www.wien.gv.at/kultur-freizeit/joergerbad-100jahre.html Bezirksmuseum Hernals:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002