"trend"-Umfrage: Österreicher für schärfere Maßnahmen gegen Zigaretten- und Alkoholkonsum

Mehr als ein Fünftel will das Rauchen überhaupt verbieten. Auch bei Alkohol werden strengere Auflagen verlangt.

Wien (OTS) - Rauchen soll nicht nur in Lokalen verboten werden, meint eine Mehrheit der Österreicher laut einer Umfrage des Linzer market-Instituts für das Wirtschaftsmagazin "trend". Das in Italien eben beschlossene Rauchverbot in Autos mit Kindern an Bord würden 89 Prozent der Befragten auch in Österreich begrüßen. Genau die Hälfte der Österreicher ist beim Thema Rauchen für eine Anhebung des Mindestalters von 16 auf 18 Jahre. 31 Prozent sind für ein Rauchverbot in öffentlichen Parks. Raucher durch eine Verdoppelung der Zigarettenpreise vom Qualmen abzuhalten befürworten immerhin 42 Prozent. Und 22 Prozent würden das Rauchen sogar überhaupt verbieten.

Was den Konsum von Alkohol in der Öffentlichkeit betrifft, sind die Österreicher noch strenger: 88 Prozent würden die geltenden Bestimmungen für Jugendliche verschärfen, 84 Prozent fordern stärkere Kontrollen für Autofahrer, 60 Prozent befürworten ein Alkoholverbot in öffentlichen Parks, 41 Prozent sprechen sich für Warnhinweise auf Flaschen mit alkoholischen Getränken aus und genau ein Viertel der Österreich ist für eine Verdoppelung der Preise für alkoholische Getränke.

Rückfragen & Kontakt:

trend Redaktion, Tel.: (01) 534 70/3402

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRE0002