Sportminister Klug gratuliert Claudia Riegler zur Goldmedaille und Benjamin Karl zu Bronze im Snowboard Parallel-Riesenslalom

Bereits fünf Medaillen für Österreich bei der FIS Freestyle Ski und Snowboard WM am Kreischberg

Wien (OTS) - Sportminister Gerald Klug verfolgte die heutigen Rennen vor Ort am Kreischberg und gratuliert zu diesen großartigen Ergebnissen: "Claudia Riegler und Benjamin Karl haben Kampfgeist bewiesen und eine sensationelle Leistung erbracht. Ich bin begeistert, dass Österreich so erfolgreich bei dieser Weltmeisterschaft vertreten wird."

Die Flachauerin Claudia Riegler startete ihre Karriere bereits 1994 im Rahmen des Snowboard-Weltcups in Zell am See. Die 41-jährige Snowboarderin feiert heute ihren bisher größten Erfolg. 2011 erhielt sie bei der WM in La Molina Silber im Riesentorlauf und Bronze im Slalom.

Für den Heeressportler und vierfachen Weltmeister Benjamin Karl ist es bereits die sechste Medaille bei Großereignissen. Zuletzt gewann er ebenfalls die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi. Benjamin Karl wird seit 2004 im Heeresleistungssportzentrum 10 in Hochfilzen/Tirol gefördert.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Mag.(FH) Anja Richter
Pressesprecherin des Sportministers
Tel: 050201-1020145
anja.richter@sport.gv.at
anja.richter@bmlvs.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001