Wieder Rekord bei Betriebsansiedlungen

Bohuslav: Viele Arbeitsplätze geschaffen und gesichert

St. Pölten (OTS/NLK) - Mit 112 Ansiedlungs- und Erweiterungsprojekten, die von ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, begleitet und positiv abgeschlossen wurden, konnte im Jahr 2014 wieder ein Rekord erreicht werden. "Die neu angesiedelten Betriebe sehen dabei die sehr gute Infrastruktur, die verkehrsgünstige Lage und die ausgezeichnete Erreichbarkeit für Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten als besondere Vorteile", hielt dazu heute, Freitag, Landesrätin Dr. Petra Bohuslav im Palais Niederösterreich in Wien bei einer Pressekonferenz fest.

"Die geopolitische Lage Niederösterreichs im Zentrum Europas und die hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für die hohe Nachfrage nach Betriebsstandorten in Niederösterreich", so Bohuslav. Niederösterreich sei mittlerweile die Wirtschaftsdrehscheibe im Herzen Europas. "Immer mehr Betriebe übersiedeln von Wien nach Niederösterreich, weil die Unternehmen in unserem Bundesland die verfügbaren Betriebsflächen zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis bekommen", führte die Landesrätin aus. "Wir haben eine gute Verkehrsinfrastruktur und eine hohe Lebensqualität mit guter Kinderbetreuung, hoher Wohnqualität sowie einem umfassenden Kultur- und Sportangebot", erinnerte Bohuslav.

"Betriebsansiedlungen und Betriebserweiterungen bedeuten immer auch neu geschaffene Arbeitsplätze. Dank der Rekordbilanz bei den Betriebsansiedlungen konnten in unserem Bundesland 1.005 neue Arbeitsplätze geschaffen und 1.013 Arbeitsplätze gesichert werden. Und die Nachfrage reißt nicht ab, zurzeit sind 366 weitere Betriebsansiedlungen bzw. Betriebserweiterungen in Bearbeitung", kündigte die Landesrätin an und betonte: "Im Bereich der NÖ Wirtschaftsparks werden heuer Investitionen in der Höhe von 16,5 Millionen Euro umgesetzt u. a. für Verkehrsinfrastruktur, Beleuchtung".

"In diesem Zusammenhang wurde auch das Konzept des Landes zur Standortentwicklung und zur Identifizierung und Betreuung von Ansiedlungs- und Erweiterungsprojekten erweitert. Das bedeutet, dass der ecoplus Bereich Standort & Service im Jahr 2015 mit einer aktiven Unternehmenssuche beginnen wird. Wir haben Kompetenzlandkarten und eine Wertschöpfungslandkarten entwickelt, die uns genau zeigen, wo sich Chancen für potenzielle Unternehmen mit einem entsprechenden Marktpotenzial ergeben", so Bohuslav weiter.

Ecoplus-Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki meinte: "Wir betreuen die 17 ecoplus-Wirtschaftsparks. Für uns entscheidend sind aber auch die Gemeindebetriebsflächen. Wichtig ist, dass jede Gemeinde nicht nur für sich selbst ein Betriebsgebiet entwickelt, sondern dass sich mehrere Gemeinden zusammentun. Mittlerweile sind 91 Gemeinden in Niederösterreich in einer Standortkooperation involviert."

Nähere Informationen: Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. (FH) Doris Mayer, MBA, Telefon 02742/9005-12322, e-mail d.mayer@noel.gv.at, bzw. Wirtschaftsagentur ecoplus, Michaela Horsky, Telefon 02742/9000-19660, e-mail m.horsky@ecoplus.at, www.ecoplus.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001