Brunner: Diskriminierungsschutz auf Bereiche außerhalb der Arbeitswelt ausweiten

SPÖ-Frauen für rasche Umsetzung des "Levelling-up"

Wien (OTS/SK) - "Es ist höchste Zeit, dass es auch außerhalb der Arbeitswelt einen Schutz vor Diskriminierung homosexueller Paare gibt. Sozialminister Rudolf Hundstorfer und Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek machen sich für eine rasche Umsetzung des 'Levelling-up' stark" sagte heute, Freitag, SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Brunner gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

"Ich hoffe sehr, dass die ÖVP endlich die Zeichen der Zeit erkennt und sich nicht länger gegen diesen notwendigen Fortschritt stellt", erklärte die SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin.

Als äußerst bedenklich bezeichnete Brunner in diesem Zusammenhang die gestrige Aussage von ÖVP-Frauenchefin Dorothea Schittenhelm, die das Urteil des Verfassungsgerichtshofes, der das Adoptionsverbot für homosexuelle Paare aufgehoben hat, nicht akzeptieren will. "Das Adoptionsverbot stellt eine klare Diskriminierung dar und ist verfassungswidrig. Das müssen auch die ÖVP-Frauen respektieren", so Brunner abschließend. (Schluss) sc/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0006