A1-Betriebsrat zu ÖIAG: Dilettanten am Werk!

Aussagen des Schelling-Beraters Zimmermann sind untragbar und fahrlässig

Wien (OTS) - Heftig reagiert der A1-Telekom Austria-Betriebsratsvorsitzende Walter Hotz auf die Aussagen des Schelling-Beraters Zimmermann.

"Hier kündigt sich offenbar ein neues Debakel in der ÖIAG an.
Nach der leichtfertigen Abgabe der Mehrheit an der A1 Telekom Austria lässt sich ein hochrangiger Berater des Finanzministers darüber aus, ob die A1 Telekom Austria für Österreich eigentlich noch systemrelevant sei, wo man doch schon beim Hofer Handyverträge bekomme. Das ist untragbar und in höchstem Maß dilettantisch!", ist A1-Betriebsratsvorsitzender Walter Hotz entsetzt.

Ein "Berater", der nicht einmal weiß, dass die A1-Basisinfrastruktur von allen Anbietern genutzt wird, ist einfach indiskutabel.
"Wenn solche Leute über die Geschicke der systemrelevanten Industriepolitik mitbestimmen, dann gute Nacht, ÖIAG!", sagte Walter Hotz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Ing. Walter Hotz
Zentralbetriebsrat der A1 Telekom Austria AG,
Lassallestraße 9, 1020 Wien,
Tel. 0664/66 30539
walter.hotz@a1telekom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002