Sportminister Klug dankt Skispringer Wolfgang Loitzl für seine sportlichen Leistungen

Wien (OTS/BMLVS) - Nach Thomas Morgenstern im vergangenen Herbst hat mit Wolfgang Loitzl nun ein weiteres Mitglied der "Super-Adler" seine Karriere beendet. Sportminister Gerald Klug dankt dem Sportler des Jahres 2009 und würdigt seine Verdienste: "Wolfgang Loitzl war in seiner fast zwei Jahrzehnte dauernden Karriere stets ein Musterbeispiel an sportlicher Fairness und Verlässlichkeit. Auch seine Bescheidenheit hat mich und unzählige Fans stets beeindruckt. Ich wünsche Wolfgang Loitzl und seiner Familie von ganzem Herzen alles Gute für die Zukunft."

Wolfgang Loitzl gewann 2009 den Weltmeistertitel auf der Normalschanze sowie die Vierschanzentournee. Mit der Mannschaft sicherte er sich bei den Olympischen Spielen 2010 sowie bei zahlreichen Weltmeisterschaften die Goldmedaille. Zwischen 2002 und 2011 war Wolfgang Loitzl als Heeressportler im Heeres-Sportzentrum Rif in Salzburg tätig.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Mag.(FH) Anja Richter
Pressesprecherin des Sportministers
Tel.: Tel: 050201-1020145
anja.richter@sport.gv.at

anja.richter@bmlvs.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0002