Grüne Wien/Akkilic: Für eine Menschenrechtsstadt in der Rassismus keinen Platz hat

Wien (OTS) - Heuer bildet der Kampf gegen Rassismus einen Schwerpunkt im Bereich der Wiener Diversitätspolitik. "Gerade in Zeiten, in denen im Namen von Religion getötet wird, ist es wichtig, ein klares Bekenntnis zur Demokratie, Meinungsfreiheit und Menschenrechten abzugeben. Rassismus gepaart mit Nationalismus versucht nicht nur in Österreich, sondern in unserem unmittelbarem Nachbarschaftsumfeld einen Keil in die Gesellschaft zu treiben. Wir wollen dieser Tendenz von Wien aus eine klare Absage zu erteilen", so der Integrationssprecher der Grünen Wien, Senol Akkilic.

Die rot-grüne Stadtregierung setzt in 2015 mit unterschiedlichsten Aktionen ein wichtiges Zeichen für eine Stadt der Menschenrechte und beginnt das Jahr gegen Rassismus mit einer Plakataktion. Die Plakataktion findet in Zusammenarbeit mit der MA 17 und "Bündnis für Menschenrechte und Zivilcourage, gegen Diskriminierung und Extremismus" statt. Wir laden alle Interessierten ein, bei diesem Projekt mitzuwirken. Nähere Informationen zu der Aktion gibt es unter www.das-buendnis.at.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Tel.: (+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001