Blümel: Geschlossen und entschlossen gegen den Terror

Österreich setzt Zeichen für Solidarität mit Frankreich und der gesamten freien Welt – geschlossen und entschlossen unsere Werte schützen und verteidigen

Wien, 11. Jänner 2015 (ÖVP PD) "Die unfassbaren Terrorakte in Frankreich schockieren und machen uns tief betroffen. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt den Angehörigen aller Opfer. Gerade in solch herausfordernden und erschütternden Situationen müssen wir zusammenstehen, zusammenhalten und unsere Werte geschlossen und entschlossen schützen und verteidigen", so ÖVP-Generalsekretär Gernot Blümel zur heutigen Gedenkveranstaltung "Gemeinsam gegen den Terror" der Bundesregierung und Vertretern der Glaubensgemeinschaften, an der eine große Zahl an Vertretern der Österreichischen Volkspartei, sowohl von Bundes- als auch Länderebene teilgenommen hat, um gemeinsam ein deutliches und sichtbares Zeichen zu setzen. "Es gilt, gemeinsam, geschlossen und entschlossen gegen den Terror vorgehen und die Bürgerinnen und Bürger mit aller Kraft vor Gefahren zu schützen. Es gilt, aufzustehen und entgegenzutreten, um unsere Freiheit zu verteidigen", so Blümel. Insbesondere das Attentat auf die Redaktion der Satirezeitschrift 'Charly Hebdo' sei ein Anschlag auf die Meinungs- und Pressefreiheit gewesen. Ein Grundrecht, das hart erkämpft wurde und einen der Grundpfeiler einer modernen Gesellschaft darstellt, hält der ÖVP-Mediensprecher fest: "Gerade jetzt geht es um ein klares Zeichen der Solidarität – mit Frankreich und der gesamten freien Welt. Angriffen auf die
Freiheit, die Rechtsstaatlichkeit und unsere Grundwerte gilt es gemeinsam entgegenzutreten und entgegenzuwirken."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei, www.twitter.com/gernot_bluemel

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0005