NÖ Bauernbund hat kein Verständnis für Auseinanderdividieren der Landwirte

Dir. Tanner zum Wahlauftakt der SPÖ-Bauern

St. Pölten (OTS) - "Jeder, der dem Landesvorsitzenden der SPÖ-Bauern, Josef Etzenberger und SPÖ-Landesvorsitzenden Matthias Stadler genau zugehört hat, hat blitzschnell erkannt: Das ist Polemik zum Stimmenfang. Diesen Versuch, die Bauernschaft beispielsweise aufgrund von Betriebsgrößen auseinander zudividieren weise ich scharf zurück", nimmt die Direktorin des NÖ Bauernbunds, Klaudia Tanner, die beim Wahlauftakt der SPÖ-Bauern für die Landwirtschaftskammerwahl am 1. März getätigten Aussagen aufs Korn.

Vor allem Etzenberger möge sich als Landeskammerrat endlich bewusst machen, dass er selbst maßgebliche Entscheidungen in der Landes-Landwirtschaftskammer, etwa über die Leistungsvereinbarungen für die niederösterreichischen Bäuerinnen und Bauern, mitgetragen hat und nun anscheinend aufgrund einer bevorstehenden Wahl krampfhaft versucht einen Keil zu schlagen. Bundes- und Landesvorsitzender der SPÖ-Bauern Etzenberger solle im Gegenzug dazu einmal offen Stellung in Bezug auf die von Bundeskanzler Faymann nach wie vor eingeforderten Eigentums- und Vermögenssteuern beziehen, die vielen Bauern im Voll- wie im Nebenerwerb die Produktionsgrundlage entziehen würden. Für die Bauernbunddirektorin ist es schon verwunderlich, dass die SPÖ immer knapp vor einer Wahl plötzlich die Landwirtschaft als Thema für sich entdeckt, dann aber für die Bauern erbrachte Leistungen mies macht, aber selbst bei Hilfestellungen für die Bäuerinnen und Bauern, etwa bei der Frage nach echten Preisen und Marktordnungsfragen, völlig auslässt. Gegen diesen billigen Populismus sei eine Stimme für den VP-Bauernbund am 1. März die einzig richtige Antwort, stellt die Bauernbunddirektorin fest.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michael Kostiha
NÖ Bauernbund/Presse
Ferstlergasse4
3100 St. Pölten
Tel. 02742/9020-233,
Mobil: 0664/230 318 3

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0001