café+co International steigert Umsatz um acht Prozent

Anzahl der Espresso-Anlagen und Verpflegungsautomaten zwischen Bodensee und Moskau auf 70.000 ausgebaut. Führender Kaffeedienstleister beschäftigt bereits 1.500 Mitarbeiter

Wien (OTS/LCG) - Trotz angespannter Wirtschaftslage und Arbeitsmarktsituation konnte der führende Kaffeedienstleister in Zentral- und Osteuropa sein Umsatzziel für das zurückliegende Geschäftsjahr übertreffen. Durch zahlreiche Produktinnovationen und das positive Neukundengeschäft setzt café+co International 176 Millionen Euro um und erzielt eine Steigerung von rund acht Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Gesamtanzahl der Espresso-Anlagen und Betriebsverpflegungs-Automaten ist in den letzten zwölf Monaten um 7.000 Stück auf insgesamt 70.000 gestiegen, was ein Plus von elf Prozent bedeutet. Durch das Wachstum der Unternehmensgruppe konnten 80 neue Arbeitsplätze geschaffen und die Anzahl der Beschäftigten auf 1.500 Mitarbeiter gesteigert werden. "Der Ausbau unserer Rolle als Nachhaltigkeits-Pionier wird von unseren Kunden sehr positiv aufgenommen", fasst CEO Gerald Steger zusammen.

Auslandsmärkte entwickelten sich positiv

Weiterhin zweistellige Zuwächse erzielte café+co in Polen. In Deutschland wurde aufgrund der erfreulichen Entwicklung die Errichtung eines neuen Firmengebäudes in Angriff genommen. Das starke Wachstum in Russland wurde zuletzt durch die Wechselkurse gebremst. "Trotz des erschwerten Umfeldes ist die Entwicklung stabil und Wachstum weiterhin möglich. Generell spüren wir in der Gruppe die Auswirkungen der Wechselkurse, die erhöhte Arbeitslosigkeit und die stark gestiegenen Rohkaffeepreise. Für 2015 haben wir daher die Erwartungen entsprechend zurückgenommen", so der CEO. In den Balkan-Staaten hat sich der Absatz nach Einbrüchen durch die Flutkatastrophe (café+co unterstützte vor Ort mit Trinkwasser, Mehl und Zucker) wieder stabilisiert und lässt Steger positiv in die Zukunft blicken.

Umsatzentwicklung café+co International

Jahr 2013/14 2012/13 2011/12 2010/11 2009/10 Umsatz (Mio. EUR) 176* 163 156 150 134 Anzahl Geräte** 70.000 63.000 60.000 55.000 50.000 Mitarbeiter** 1.500 1.420 1.350 1.300 1.200 * davon Gesellschaften im Vollkonsolidierungskreis der LLI AG: 164,6 Mio. ** per 31.12.2014

maxPLANET erschließt neue Kundensegmente

Mit der Einführung der neuen Produktlinie maxPLANET bietet café+co seit wenigen Wochen das Maximum an Nachhaltigkeit, das bei vollautomatischem Kaffee derzeit wirtschaftlich erreicht werden kann. Für künftige Innovationen, die bei den nächsten Automaten-Generationen zur Anwendung kommen sollen, wurde ein Projekt gemeinsam mit universitären Forschungseinrichtungen gestartet. Einen weiteren Schwerpunkt setzt Steger auf die Implementierung neuer Bezahlsysteme. Hohe Akzeptanz erzielen die Automaten von café+co bereits jetzt durch die barrierefreie Bedienungsmöglichkeit.

Gastronomie-Linie verzeichnet zweistellige Zuwachsraten

Auf Erfolge kann café+co in der Gastronomie- und Hotellerielinie zurückblicken: Neben einem zweistelligen Wachstum wurde das Servicenetz um weitere Standorte ausgebaut. Mit der Listung bei hogast, der führenden Einkaufsgenossenschaft in der Hotellerie mit 2.400 Mitgliedern, konnte ein weiterer Meilenstein erreicht werden.

Über café+co International

café+co International ist der führende Kaffeedienstleister in Österreich sowie Zentral- und Osteuropa. Die zur Leipnik-Lundenburger Invest AG (LLI AG) gehörende Unternehmensgruppe ist derzeit mit 17 Tochtergesellschaften in zwölf Ländern tätig (Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Polen, Bosnien-Herzegowina, Serbien, Rumänien, Russland). café+co International beschäftigt sich mit Betrieb und Service von Espressomaschinen und Automaten für Heißgetränke, Kaltgetränke und Snacks sowie mit der Führung von Betriebsrestaurants. Die vollautomatischen "café+co Shops" finden sich in Unternehmen ebenso wie im öffentlichen Bereich (Einkaufs-Center, Ämter, Spitäler und Autobahn Rastplätze, Tankstellen). Weiters bietet café+co eine eigens entwickelte Produktlinie für die Hotellerie und Gastronomie an. Jährlich werden an 70.000 café+co Standorten mehr als eine halbe Milliarde Portionen konsumiert. In Österreich und Deutschland betreibt das Unternehmen elf Selbstbedienungscafés, die unter anderem am Vienna International Airport, im Mozarthaus Vienna, im Haus der Musik, im Fuchspalast St. Veit sowie im Einkaufszentrum Q19 zu finden sind. Unter dem Namen "café+co Café" werden auch Kaffeehaus-Konzepte betrieben. Weitere Informationen unter http://www.cafeplusco.com sowie http://www.facebook.com/cafepluscointernational.

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung unter
http://presse.leisuregroup.at/cafeplusco/geraldsteger zur Verfügung.
Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich unserer Website unter http://www.leisure.at. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

leisure communications
Alexander Khaelss-Khaelssberg
Tel.: +43 664 8563001
akhaelss@leisure.at
https://twitter.com/akhaelss
http://www.leisure.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LSC0001