Wiener Kindergärten: Intensiver Ausbau im Jahr 2015

Gesamtbudget für Kindergärten steigt auf über 700 Mio Euro, über 3.000 neue Plätze im städtischen und privaten Bereich

Wien (OTS) - Wien wächst und der Bedarf an Kindergartenplätzen steigt: "Deshalb setzt Wien das intensive Ausbauprogramm fort und wird auch im kommenden Jahr mindestens 3.000 neue Plätze schaffen", betont Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch.

Neue städtische Kindergärtenplätze entstehen im nächsten Jahr beispielsweise im Rahmen von Campus-Standorten: So eröffnet im Herbst 2015 ein neuer Bildungscampus in der Seestadt Aspern: Der dort untergebrachte städtische Kindergarten wird im Vollbetrieb Platz für elf Gruppen und eine großzügige Außenanlage bieten. Ebenfalls im Kindergartenjahr 2015/16 eröffnet der Kindergarten-Neubau in der Waidhausenstraße mit einem Platzangebot für bis zu 170 Kinder. Die Stadt Wien investiert in das neue Haus rund 7 Millionen Euro.

In der Dornbacher Straße 109 fällt im kommenden Jahr der Startschuss für den Neubau eines Kindergartens mit Hort für bis zu 275 Kinder. Das neue Gebäude, das 2017 in Betrieb gehen soll, wird vor Ort befindliche Pavillons ersetzen und Platz für Betreuungsplätze für elf Hort- und Kindergartengruppen bieten. Für die Errichtung des Neubaus steht ein rund 2.000 Quadratmeter großes Grundstück zur Verfügung, vorgesehen ist auch ein großzügiger Gartenbereich. Insgesamt wird der Bau rund 9,5 Mio Euro kosten.

Darüber hinaus werden im kommenden Jahr auch bestehende Kindergärten erweitert: Das Platzangebot am Standort Quaringgasse und im Kindergarten am Kapaunplatz wird um jeweils eine Kindergartengruppe erweitert. Zusätzlich eröffnen weitere Hortgruppen in der Linzer Straße 417 und in der Vorgartenstraße 208.

Förderung für private Plätze

Weiters werden 2015 auch zahlreiche neue Plätze von privaten Trägern geschaffen. So startet beispielsweise im März 2015 ein sechsgruppige Kindergarten der Kinderfreunde in der Seestadt aspern -die allererste Kinderbetreuungseinrichtung vor Ort. Bereits im Jänner eröffnen die Kinderfreunde einen neuen Kindergarten mit sechs Gruppen in der Polgarstraße 32 in Wien 22. Im September 2015 wird dann im Pflegewohnhaus Rudolfsheim - im ehemaligen Elisabethspital - ein neuer Betriebskindergarten seine Pforten öffnen. Und spätestens mit November 2015 wird ein sechsgruppiges Haus der Kinderfreunde in der Lorenz Reiter Straße in Wien-Simmering in Betrieb gehen. Mit Unterstützung der Stadt entstehen aber auch neue Plätze im Bereich der St. Nikolausstiftung: So eröffnet im Herbst 2015 ein neuer Kindergarten in der Draschestraße-Inzersdorf mit sechs Kindergartengruppen.

Die Stadt fördert den Betrieb privater Kindergartenplätze mit durchschnittlich 500 Euro pro Kind und Monat, viele Betreiber erhalten bei der Schaffung neuer Plätze auch eine "Anstoßfinanzierung".

Versorgungsgrad bei 0-3-Jährigen steigt auf über 43 Prozent

Aktuell gibt es in Wien rund 79.800 Plätze im städtischen und privaten Bereich, davon 23.700 Kleinkindergruppenplätze ("Krippe"). Bei den 0-3-Jährigen ist der Versorgungsgrad in Wien mittlerweile auf über 43 Prozent gestiegen, bei den 1-3-Jährigen auf fast 60 Prozent. "Damit hat Wien als einziges Bundesland die EU-Vorgabe - das "Barcelona-Ziel" - von 33 Prozent weit übertroffen", betont Christian Oxonitsch. Für 3- 6jährige Kinder hat Wien durch den laufenden intensiven Ausbau aktuell eine Versorgungsquote von 106,6 Prozent.

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Zlamal
Mediensprecherin Stadtrat Christian Oxonitsch
Telefon: 01 4000 81930
E-Mail: michaela.zlamal@wien.gv.at
http://www.oxonitsch.at/

Mirjana Savic
Wiener Kindergärten (MA 10)
Telefon: 01 4000 90295
E-Mail: mirjana.savic@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004