ORF SPORT + mit den Highlights vom WM-Finale 2014, der European Le Mans Series 2014 und vom RTL der Damen in Kühtai

Am 27., 28. und 29. Dezember im Sport-Spartenkanal des ORF

Wien (OTS) - Programmhighlights am Samstag, dem 27. Dezember, in ORF SPORT + sind das Finale Deutschland - Argentinien bei der Fußball-WM 2014 um 20.15 Uhr, das "Yoga-Magazin" um 8.15, 9.15 und 10.15 Uhr sowie das Schulsport-Magazins "Schule bewegt" um 8.45, 9.45 und 10.45 Uhr.

Die Höhepunkte von der European Le Mans Series 2014 - 4 Hours of Red Bull Ring um 20.15 Uhr, 4 Hours of Paul Ricard um 21.15 Uhr und 4 Hours of Estoril um 22.15 Uhr, das "Yoga-Magazin" um 8.15, 9.15 und 10.15 Uhr sowie das Behindertensport-Magazin "Ohne Grenzen" um 8.45, 9.45 und 10.45 Uhr sind die Programmhighlights am Sonntag, dem 28. Dezember.

Programmhighlights am Montag, dem 29. Dezember, sind das Eishockey-Magazin "Overtime" um 20.15 Uhr, die Höhepunkte vom Weltcup-Riesenslalom der Damen in Kühtai um 20.30 Uhr, der "FIS Alpine Ski World Cup Report" mit dem Rückblick auf die Rennen in Val d'Isere und Gröden um 22.20 Uhr sowie das "Snowboard FIS World Cup"-Magazin mit den Bewerben in Carezza um 22.45 Uhr.

ORF SPORT + zeigt noch einmal die Höhepunkte des Finales der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Den WM-Titel sicherte sich Deutschland mit einem 1:0-Sieg über Argentinien. Das Goldtor erzielte Mario Götze in der 113. Minute.

Packenden Motorsport mit Überholmanövern am laufenden Band bekamen Tausende Zuschauerinnen und Zuschauer beim dritten Saisonlauf der European Le Mans Series geboten. Bei Kaiserwetter erlebten die Besucher/innen in Spielberg ein erstklassiges Rennwochenende mit Pitwalk, Autogrammstunden und offenem Fahrerlager. Über 90 Piloten kämpften bei den "Vier Stunden am Red Bull Ring" in drei Klassen um das oberste Podest. Nach 160 Runden in Spielberg triumphierte das französische Team Signatech Alpine mit den Fahrern Paul-Loup Chatin, Nelson Panciatici und Oliver Webb. Die Sensation eines Heimsieges für Christian Klien (NewBlood by Morand Racing) blieb aus. Mit den Teamkollegen Gary Hirsch und Pierre Ragues landete er auf Rang fünf in der Königsklasse LMP2. Im vierten Rennen der European Le Mans Series 2014 gab es den vierten Sieger: Das Team NewBlood by Morand Racing siegte bei den 4 Hours of Paul Ricard vor Signatech Alpine und Murphy Prototypes. Der Sieg beim fünften und letzten Rennen der European Le Mans Series 2014 ging an das Team Sebastien Loeb Racing. Christian Klien, Gary Hirsch und Pierre Ragues vom Team NewBlood by Morand Racing standen als Zweiter bei den 4 Hours of Estoril am Podium. Zum Champion der gesamten Saison kürte sich Signatech Alpine.

Nach der Absage der Rennen am Semmering werden die Bewerbe - ein Riesenslalom am 28. Dezember und ein Slalom am 29. Dezember - in Kühtai ausgetragen.

Details unter http://presse.ORF.at

Alle Live-Übertragungen von ORF SPORT + sind außerdem via ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Live-Stream zu sehen. Sendungen wie zum Beispiel das Behindertensport-Magazin "Ohne Grenzen", das Schulsport-Magazin "Schule bewegt" oder das "Golfmagazin" können auch über die ORF-TVthek als Video-on-Demand abgerufen werden.

Seit 25. Oktober sind die Spartenkanäle ORF III und ORF SPORT + sowie die "Bundesland heute"-Ausgaben auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

(Stand vom 23. Dezember, kurzfristige Programmänderungen möglich)

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001