Kaserne Tamsweg und Militärmusik bleiben bestehen

Haslauer dankte Vizekanzler Mitterlehner, Bundesministerin Mikl-Leitner und Staatssekretär Mahrer

Salzburg (OTS) - (LK) "Die Strucker-Kaserne in Tamsweg bleibt weiter bestehen und auch die Militärmusik wird weiterhin am Standort in der Schwarzenberg-Kaserne in Salzburg Wals-Siezenheim beheimatet sein. Das sind gute Nachrichten für Salzburg und ich danke Vizekanzler Dr. Reinhold Mitterleh-ner, der die Verhandlungen auf höchster Ebene zu Ende geführt hat, sowie Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner und Staatssekretär Dr. Harald Mahrer dafür, dass sie die Argumente aus Salzburg aufgegriffen und für uns gekämpft haben. Wir waren während der gesamten langwierigen Verhandlungen eng abgestimmt ", sagte heute, Dienstag, 23. Dezember, Landes-hauptmann Dr. Wilfried Haslauer.

Die Kaserne in Tamsweg ist vorerst von der Schließung ausgenommen, an der weiteren Kon-zeption wird gemeinsam - unter Einbeziehung des Landes Salzburg - gearbeitet. Aus Salzbur-ger Sicht wäre ein Schwerpunkt zur Milizausbildung und im Katastrophenschutz an diesem Standort absolut wünschenswert. Die Militärmusik wird - wenn auch in verkleinerter Form - ebenso beim Militärkommando Salzburg bestehen bleiben.

"Insgesamt sind die heutigen Nachrichten für Salzburg standortpolitisch und aus sicherheitspoli-tischer Sicht absolut positiv und für alle Betroffenen und alle, die sich für das Bundesheer in Salzburg in den vergangenen Wochen eingesetzt haben eine große Erleichterung", schloss Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer. s280-60b

Rückfragen & Kontakt:

Landes-Medienzentrum
Information, Kommunikation, Marketing
Chefredakteurin Mag. Karin Gföllner
Tel.: (0662) 80 42 / 24 33
landesmedienzentrum@salzburg.gv.at
http://www.salzburg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBG0001