FPÖ-Mölzer: Medien-Heuchelei bei Attentat auf Kirchgängerin

Türke schneidet Frau Ohr wegen "Hass auf Kirchgänger" ab - kein religiöser Hintergrund?

Villach (OTS) - "Beruhigungspillen kurz vor Weihnachten verteilen -so könnte man das nennen, was Zeitungen im Falle des Türken machen, der in Villach einer 80-jährigen Frau einen Teil des Ohrs abschnitt, weil sie in eine Kirche gehen wollte", meint der freiheitliche Abgeordnete zum Nationalrat Wendelin Mölzer zu dem Umstand, dass diverse Medien im Zusammenspiel mit der Villacher Polizei einen religiösen Hintergrund für das Attentat eines türkisch-stämmigen Mannes vergangenen Sonntag abstreiten - und das, obwohl der Mann einen "Hass auf Kirchgänger" zugibt.

"Auch wenn der Attentäter, der angeblich mit einem Beil und einem Messer bewaffnet weitere Bluttaten ausführen wollte - er sprach von einem 'Massakertag' - geistig verwirrt sein dürfte, liegt eine islamistische Motivation auf der Hand", fordert Mölzer weitere Aufklärung darüber, was es mit dieser Tat tatsächlich auf sich hat. "Zu diesem Zweck werden wir Freiheitlichen auch eine parlamentarische Anfrage an die Innenministerin einbringen, wie ihre Behörde, in dem Fall die Villacher Polizei, zu dieser fragwürdigen Einschätzung kommt."

Eines sei laut Mölzer dabei klar: Dank Massenzuwanderung würden die Gefahren für unsere Gesellschaft nicht weniger. "Da helfen auch tausend Beschwichtigungsmeldungen von Sicherheitsbehörden und Medien nichts, zumal es ja nicht nur um potentiellen Terror, sondern grundlegende Probleme etwa bei der Integration geht, die unsere europäisch-abendländische Zivilisation bedrohen", so Mölzer, der mit Blick nach Deutschland und auf die dortige "Pegida"-Bewegung die Menschen auffordert, sich von der Medien-Heuchelei nicht ins Bockshorn jagen zu lassen.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001