Business Angels als volkswirtschaftlicher Faktor: Ein Angel schafft mehr als 400 Arbeitsplätze!

aaia-Präsident Hansmann: Business Angels in Österreich brauchen Anreize. Ein Realwirtschaftsinvestitionsfreibetrag von 100.000 Euro wäre da ein wichtiger Schritt.

Wien (OTS) - "Nur das Potential von Startups zu erkennen ist zu wenig, jetzt ist es an der Zeit, dass die Politik rasch Schritte zur Förderung von innovativen Unternehmen in unserem Lande setzt. Die Umsetzung des Realwirtschaftsinvestitionsfreibetrags von 100.000 Euro für alternative Finanzierungen wäre da ein wichtiger Meilenstein", so der Präsident der aaia - Hansi Hansmann, anlässlich der Übergabe des konsolidierten Positionspapiers zur KMU Finanzierung an Staatssekretär Mahrer gemeinsam durch die Austrian Angel Investors Association (aaia), Austrian Startups, AVCO, Senat der Wirtschaft und WKÖ Finanzdienstleister. Hansmann selbst hat in den letzten 2 Jahren durch sein wirtschaftliches Engagement mit seinen Startups bereits mehr als 400 Arbeitsplätze geschaffen.

"Dass die Politik und die Öffentlichkeit das volkswirtschaftliche Potential der Startups erkannt haben, das spüren wir durch die rege Berichterstattung in den Medien und das Interesse von Seiten der öffentlichen Stellen", meint Werner Wutscher, aaia Vorstand. "Doch eine Chance zu erkennen und reinen Worten echte Taten folgen zu lassen, das sind ja bekanntlich zwei paar Schuhe." meint Stefanie Pingitzer, Co-Gründerin der aaia kritisch. "Jetzt ist es Zeit, endlich Schritte zu setzen um den Gründern und jungen Unternehmern Starthilfe zu bieten und unter die Arme zu greifen".

Die Austrian Angel Investors Association (aaia) als einflussreichste Business Angel Netzwerk in Österreich wurde vor rund zwei Jahren von Selma Prodanovic und Stefanie Pingitzer ins Leben gerufen und vereint heute mehr als 120 der aktivsten Mitglieder der österreichischen Business Angel Szene u.a. ehemalige Industriekapitäne wie Veit Sorger, Boris Nemsic, Werner Wutscher oder Alfred Ötsch aber auch die bekannten Superangels wie Hansi Hansmann, Michael Altrichter oder Manfred Reichl. Weitere Informationen unter www.aaia.at

Rückfragen & Kontakt:

Austrian Angel Investors Association
Selma Prodanovic
Email: office@aaia.at
Internet: www.aaia.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007